Skyline Barcelona

Gut reisen nach Barcelona

Home » Gut.Reisen – der Ratgeber! » Barcelona

Die weltoffene lebendige Hauptstadt der spanischen Region Katalonien, Barcelona, ist bekannt für ihre berühmten Sehenswürdigkeiten, originellen Kunstmuseen und großartige Architektur. Auch für Erholung während Deines Pauschalurlaubs hat die Stadt mit den zahlreichen Parks, Stränden und Terrassen der gemütlichen Tapas-Bars viel zu bieten.

Verkehrsmittel in Barcelona

In Barcelona gibt es einen sehr gut ausgebauten Personennahverkehr und Du kommst auf Deiner Reise in die quirlige Metropole auch ohne eigenes Auto zu jedem Anziehungspunkt. Dank der über 250km Fahrradwege kann auf entspannten Fahrradtouren die Stadt auf ökologische Weise erkundet werden. Sogar zu Fuß ist Barcelona gut zu entdecken, da viele Highlights recht nahe beieinander liegen.

  • Metro und Tram: Die Metrobahnen fahren in einem schnellen Takt. Wenn es keine passende U-Bahn gibt, dann kannst Du die Straßenbahn (Tram) nutzen.
  • Bus und Nachtbus: Es existiert ein gut ausgebautes Busnetz mit über 230 Buslinien. Die Nachtbusse fahren die ganze Nacht über.
  • Fahrrad: Zahlreiche Fahrradvermieter halten Fahrräder und E-Bikes bereit.

Müllentsorgung und Recycling

Der Müll in Barcelona wird getrennt und auch in verschiedene Mülltonnen entsorgt, wie das auch in Deutschland üblich ist. Neben dem Hausmüll gibt es Behälter für Plastik, Papier, Bioabfall und Flaschencontainer. Außerdem findest Du in der ganzen Stadt verteilt die sogenannten Grüner-Punkt-Sortierstationen, in denen der gesamte Müll entsorgt werden kann.

Vegetarische und vegane Speiseangebote in Barcelona

In ganz Barcelona gibt es ein reiches Angebot für diejenigen, die für sich eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise gewählt haben oder diese einmal ausprobieren möchten. Das Restaurant L’Hortet gilt als eine der besten vegetarischen Speiselokale im Stadtzentrum. Hier wird eine große Auswahl von reichhaltigen fleischlosen Menüs angeboten. Im Stadtviertel Eixample kannst Du im Restaurant Amaltea zu erschwinglichen Preisen außergewöhnliche Gerichte mit Zutaten aus biologischem Anbau genießen. Nur wenige Schritte vom Strand in Barceloneta entfernt serviert die BarCeloneta Sangria Bar eine exquisite Auswahl an veganen Köstlichkeiten mit Tofu, Seitan, Tempeh, frischem Gemüse und Früchten.

Bio-Lebensmittel

In Barcelona haben in letzter Zeit sehr viele interessante Läden, die Lebensmittel aus nachhaltigen Anbau anbieten, eröffnet. Die 8 Tribu Woki Supermärkte, von denen sich 2 nahe dem Stadtzentrum befinden, verkaufen ausschließlich biologische Produkte der Saison, meist auch aus regionalem Anbau. Barcelonas bekanntester Lebensmittelmarkt sind die Markthallen des Mercat de la Boqueria, im Altstadtviertel El Ravel. Hier kannst Du Dich von dem bunten Treiben berauschen lassen, regionale Bio-Lebensmittel kosten, einkaufen oder gleich vegetarische und vegane köstliche Tapas schlemmen.

Ökologische Probleme in Barcelona

Auch in der Metropole Barcelona, die bei Urlaubern wahrlich so beliebt ist, wie keine andere Stadt in Spanien, werden vielfältige ökologische Probleme spürbar. So gehen die Bewohner aufgrund der vorherrschenden Wasserknappheit meist sparsam mit dem Wasser um, jedoch ist der Verbrauch aufgrund der vielen Urlauber und der Landwirtschaft immens. Auch wirst Du während Deiner Reise an Barcelonas Stränden mit weggeworfenem Plastikmüll konfrontiert sein. Jedoch gibt sich die Stadt viel Mühe, dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Naturschutzgebiete in Barcelona

Die Provinz von Barcelona bietet über 18 Naturschutzgebiete und Naturparks.

  • Llobregat Delta: Die Naturräume mit der größten geschützten Vogelvielfalt auf der Iberischen Halbinsel können auf zahlreichen Erkundungsrouten, die mit Aussichtspunkten und Observatorien ausgestattet sind, besichtigt werden.
  • Naturpark Montseny: Das seit 1978 als Bioshärenreservat ausgewiesene Areal ist geprägt von sehr facettenreicher mediterraner und mitteleuropäischer Vegetation. Hier gibt es die Möglichkeit, an geführten Touren durch den Park teilzunehmen.
  • Sant Llorenç del Munt i l’Obac: Die beeindruckende Landschaft dieses Naturparks ist geprägt von steilen Hängen und rötlich gefärbten Felsen und Klippen. Das Gebiet bietet unzählige Wanderwege durch die weitläufigen Steineichen-Wälder und mit etwas Glück kannst Du den hier beheimateten Habichtsadler und faszinierende Salamander in ihrem Lebensraum beobachten.

Strommix der Destination Barcelona

Seit dem letzten Jahr werden alle öffentlichen Gebäude und Einrichtungen sowie die Straßenbeleuchtung über ein kommunales Energieunternehmen, das ganz auf erneuerbare Energieträger setzt, betrieben. Es sollen in Zukunft weitere Möglichkeiten geschaffen werden, damit auch mehr und mehr private Haushalte zum stadteigenen Energieversorger wechseln können. Obwohl Barcelona eine Vorbildfunktion für andere große Städte Spaniens einnimmt, gibt es auch kritische Stimmen, die auf die Luftverschmutzung hinweisen, da etwa 90 Prozent des Stroms aus einer Müllverbrennungsanlage stammt.

Scroll to Top