Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Baden-Württemberg » Schwarzwald

Sanfte Hügel, glitzernde Seen und sonnige Waldwege

Der Schwarzwald ist ein wahres El Dorado für Erholungssuchende. Begleitet vom sanften Rauschen der Bäche kannst du die Ruhe genießen und wunderbar entspannen. Natürlich hat der Schwarzwald auch für Aktivurlauber eine Menge zu bieten. So eignet sich das gebirgige Terrain perfekt für ausgiebige Touren mit dem Mountainbike. Im Winter laden Ski- und Schlittenpisten sowie bestens ausgebaute Loipen zu Spaß und Action in der Natur ein. Nach so viel Aktivität sorgt die deftige und ursprüngliche Schwarzwälder Küche für die richtige Stärkung.

Schwarzwald, lizensiert bei Adobe Stock

Wusstest du schon…

Urlaubsregionen in
Baden-Württemberg
  • …dass der beste Gin der Welt aus dem Schwarzwald kommt? Die BOAR Destille aus Bad Peterstal konnte sich beim ISW Meininger International Spirits Award gegen sämtliche Weltmarken durchsetzen und wurde als bester Gin 2019 ausgezeichnet.
  • Und wusstest du auch, dass Freudenstadt den größten Marktplatz in ganz Deutschland besitzt. Der 216 x 219 Meter große Platz ist das Wahrzeichen des Schwarzwaldortes und lädt mit seinen vielen Cafés und Geschäften zum entspannten Flanieren ein.
  • In aller Welt bekannt wurde der Schwarzwald unter anderem auch durch die TV-Serie Schwarzwaldklinik. Wusstest du, dass die Schwarzwaldklinik mit bis zu 28 Millionen Zuschauern die erfolgreichste Fernsehserie in Deutschland überhaupt ist. Dies führte in den 1980er Jahren insbesondere im Glottertal zu einem enormen Besucherandrang.
  • Kulinarisch hat der Schwarzwald ebenfalls eine Menge zu bieten. So darf die Schwarzwälder Kirschtorte in keiner Kuchentheke fehlen und ein Vesperteller ist ohne den weltberühmten Schwarzwälder Schinken undenkbar. Aber wusstest du auch, dass Baiersbronn im Schwarzwald die kulinarische Hauptstadt Europas ist. Sage und schreibe acht Michelin-Sterne glänzen über den 15.000 Einwohnern der Gemeinde.

Wie du siehst, hat der Schwarzwald einige spannende und interessante Fakten zu bieten. Nicht umsonst gehört die Region zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Feldberg

Der höchste Berg des Schwarzwaldes ist gleichzeitig ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Radfahrer und Motorradfans. Im Winter locken die 14 Liftanlagen, 36 Abfahrten und rund 60 Kilometer Loipen Skifahrer, Langläufer und Snowboarder an. Egal auf welche Art der 1493 Meter hohe Gipfel erklommen wird, du wirst in jedem Fall mit einem fantastischen Ausblick belohnt. Im Osten die Allgäuer Alpen im Nordosten die Schwäbische Alp und im Westen die Vogesen. Bei klarem Wetter kannst du gen Süden sogar eine herrliche Alpensicht genießen. Mehr Infos zu Veranstaltungen und Unterkünften rund um den Feldberg findest du auf der Webseite der Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Triberger Wasserfälle
Triberger Wasserfälle, lizensiert bei Adobe Stock
Triberger Wasserfälle

Bei den Triberger Wasserfällen kannst du den Schwarzwald von seiner wilden Seite erleben. Insbesondere nach starken Regenfällen sowie während der Schmelzwasserzeiten bietet sich dem Zuschauer ein gewaltiges Naturschauspiel. Über 163 Meter stürzt das Wasser der Gutach bis in das Ortszentrum von Triberg hinab. Nutze am besten einen der drei ausgeschilderten Wegerouten. Ein besonders exklusiver Blick bietet sich vom neu errichteten Steg mit Plattform. Hier kannst du sogar die Gischt der Wasserfälle spüren. Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten findest du auf der offiziellen Webseite der Stadt Triberg.

Titisee
Neustadt Titisee, lizensiert bei Adobe Stock
Titisee lake in the evening light, Schwarzwald, Black Forest, Baden-Wuerttemberg, Germany

Der Titisee ist zweifelsohne der bekannteste aller Schwarzwaldseen. Malerisch in einem dicht bewaldeten Kessel gelegen, trifft man hier neben deutschen Reisenden auch zahlreiche Touristen aus Übersee. Am Nordufer laden schicke Geschäfte mit den typischen Schwarzwaldsouvenirs sowie nette Cafés und Restaurants zu einem entspannten Bummel ein. Um dem Trubel zu entfliehen, kannst du mit Tretboot eine Runde auf dem 1,3 km2 See paddeln oder bei schönem Wetter in den See springen. Das Strandbad befindet sich direkt im See. Ebenfalls zu empfehlen ist Spaziergang auf dem leichten Rundweg mit herrlichen Ausblicken über den See.

Schwarzwaldhochstraße

Die 1903 eingeweihte Schwarzwaldhochstraße ist Deutschlands älteste Panoramastraße. Die 60 Kilometer lange Strecke führt über enge Kurven und steile Anstiege von Baden-Baden nach Freudenstadt. Du solltest dir in jedem Fall ausreichend Zeit nehmen und die zahlreichen atemberaubenden Ausblicke genießen. Nach dem Anstieg auf die Bühlerhöhe geht es vorbei an den höchsten Bergen des Nordschwarzwaldes: dem Mehliskopf und der Hornisgrinde. An einem der idyllischen Seen wie dem Mummelsee lohnt es sich, bei einer Runde Tretbootfahren zu entspannen. Eine große Zahl von Gaststätten laden entlang der Schwarzwaldhochstraße zu einer Stärkung beispielsweise mit Kaffee und Kuchen ein.

Spaß und Action für Jung und Alt

Bei einer Reise mit der Familie darf ein Besuch im größten deutschen Freizeitpark nicht fehlen – dem Europapark in Rust. Der rund 950.000 m² Park bietet mehr als 100 Fahrgeschäfte, verteilt auf 18 Themenbereiche. Zu den Hauptattraktionen gehört der Silver Star, bis 2012 die höchste Achterbahn Europas. Dazu gibt es hier mit der Poseidon die erste Wasserachterbahn in Europa.

Ein Erlebnis der besonderen Art wartet im Alternativen Wolf- und Bärenpark auf dich. Auf dem Gelände bei Bad Rippoldsau haben acht Bären, sechs Wölfe und zwei Luchse ein neues Zuhause gefunden. Auf einer Safari lassen sich die Tiere aus nächster Nähe und in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Besondere Spannung verspricht die Nacht der glühenden Augen. Während man in der Dämmerung nach den Tieren Ausschau hält, erzählen Experten interessante und spannende Geschichten.

Mit mehr als 70 Bergen und Gipfeln bietet der Schwarzwald auch im Winter beste Voraussetzungen für einen aktiven Urlaub. Ob bei einer rasanten Abfahrt auf der Skipiste oder der Halfpipe, einer entspannten Wanderung mit Schneeschuhen oder in der Langlaufloipe, für Abwechslung ist in jedem Fall gesorgt. Lass dich vom Wind die Piste hinauftreiben, klettere durch vereiste Wasserfälle oder rase mit dem Schlitten eine der zahlreichen Rodelbahnen hinab.

Romantische und urige Orte erleben

Einige Orte wie Nagold oder das Klosterdörfer St. Peter und St. Märgen blicken auf eine lange Geschichte bis in das 10. Jahrhundert zurück. Das Ergebnis ist ein charmanter Mix aus schiefen Fachwerkhäusern, imposanten Marktplätzen und Parkanlagen, barocken Kirchen und Bürgerhäusern. In Schonach könnt ihr die größte Kuckucksuhr der Welt und in St. Peter die prächtige Rokokobibliothek bestaunen.

Freiburg, lizensiert bei Adobe Stock
Freiburg zur blauen Stunde

In Freiburg geht es im Vergleich zu anderen Großstädten wunderbar entspannt zu. Das Wetter ist immer etwas wärmer als im restlichen Schwarzwald, weshalb sich das Leben im Sommer zum großen Teil draußen abspielt. Einheimische und Besucher treffen sich im Kastanienbiergarten auf dem Schlossberg und genießen dabei den Blick auf die Altstadt. An den Wochenenden geht es mit dem Rad oder zu Fuß auf den Schauinsland. Wer es bequemer mag, kann den Freiburger Hausberg auch mit der Seilbahn erklimmen. Alle Infos zu Preisen und Fahrplänen findest du online auf der Seite der Schauinslandbahn.

Prächtige Fachwerk- und Bürgerhäuser säumen die Altstadt von Lahr. Sie sind neben dem Storchenturm das Wahrzeichen der großen Kreisstadt. Auch wenn auf dem Turm keine Störche mehr brüten, ist die zerfallene Wasserburg imposant anzusehen. Die rund um die Stadt führenden Weinberge laden zu einem entspannten Spaziergang mit anschließender Verköstigung ein.

Unterwegs im Schwarzwald mit Bahn, Bus und Auto

Titisee, lizensiert bei Adobe Stock
Sonnenuntergang am Titisee

Ankommen und den Schwarzwald kostenlos mit Bahn und Bus erkunden. Die einzigartige Konus-Gästekarte machts möglich. Besucher erhalten die Karte direkt bei Ihrer Anmeldung in mehr als 9.000 Unterkünften im Schwarzwald. Das Ticket gilt auf allen Strecken der Ferienregion von Pforzheim bis Basel und Karlsruhe bis Waldshut. Alle Infos zur Konus-Gästekarte findest du online auf der Webseite der Schwarzwald Tourismus GmbH.

Der Schwarzwald ist von allen Richtungen bequem per Bahn zu erreichen. Sowohl von Frankfurt im Norden wie auch von Basel im Süden gibt es zahlreiche ICE-Verbindungen. Dazu ist die Region bestens an das Streckennetz der französischen SNCF angeschlossen.

Die Anreise mit dem Auto gestaltet sich ebenfalls sehr einfach. Die wichtigste Verbindung ist die A5 von Frankfurt über Karlsruhe nach Basel. Die Autobahn verläuft am Westrand des Schwarzwaldes entlang in die Oberrheinebene. Am nördlichen Rand führt die A8 von München über Stuttgart nach Karlsruhe. Am Ostrand verläuft die A12 Stuttgart-Horb-Rottweil-Villingen-Schwenningen.