Home » Reiseführer Deutschland » Mecklenburg-Vorpommern » Schwerin

Ferienregion Schwerin: Ein Urlaub wie im Märchen

Urlaubsregionen in
Mecklenburg-Vorpommern

Die Region rund um die Landeshauptstadt Schwerin ist geprägt von den Spuren vergangener Epochen, sanften Hügeln, Dutzenden von Seen sowie gewaltigen Findlingsbrocken, die ein Überbleibsel der letzten Eiszeit sind. Wer seinen Urlaub in diesem beliebten Feriengebiet plant, der kann sich auf eine einzigartige Naturschönheit sowie eine weite Kulturlandschaft freuen. Die einstigen Herzöge und Adelsfamilien haben dem beeindruckenden Landstrich sein Gesicht gegeben, indem sie prachtvolle Alleen, Residenzstädte, Herrenhäuser und Gutsdörfer errichteten. Und auch wenn diese Zeiten längst vorbei sind, so kann man noch heute die noble Vergangenheit der Region entdecken und die Stadt Schwerin mit all ihren Facetten kennenlernen.

Wusstest du schon…

  • dass Schwerin die älteste Stadt im gesamten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist? Gegründet wurde sie im Jahr 1164 von Heinrich dem Löwen.
  • dass Schwerin mit knapp 100.000 Einwohnern die kleinste Landeshauptstadt der Bundesrepublik ist? Dennoch steht sie den anderen Landeshauptstädten mit ihrer beeindruckenden Geschichte und den imposanten Sehenswürdigkeiten in nichts nach.
  • dass der Kirchturm des Doms in Schwerin der höchste in Mecklenburg-Vorpommern ist? Deutschlandweit ist dieser Kirchturm sogar unter den Top Zehn.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Schweriner Schloss

Als einer der bedeutendsten Bauten in Deutschland, lockt das Schweriner Schloss jährlich Abertausende von Besuchern an. Mitten auf einer Insel im Zentrum der Stadt präsentiert sich das Schloss mit seinem prächtigen Burggarten und der Orangerie von seiner reizvollen Seite und gilt somit auch als das Wahrzeichen Schwerins. Hier befindet sich mitunter ein Museum, wo man zum Beispiel den Thronsaal, das Blumenzimmer oder die Ahnengalerie erkunden kann. Im Sommer finden hier zudem regelmäßig die Schlossfestspiele statt, womit das Schloss gerne mal als kulturelle Begegnungsstätte wahrgenommen wird. Auf der Internetseite der Schlösserverwaltung Mecklenburg-Vorpommern kannst du mehr Einzelheiten über das märchenhafte Schloss erfahren.

Schweriner Seenlandschaft

Man muss nur auf die Karte blicken, um sofort zu erkennen, dass Schwerin von zahlreichen Seen umgeben ist, die alle entdeckt werden wollen. Die vielen Rad- und Wanderwege in und um das Stadtgebiet herum, ermöglichen dabei diese einzigartige Landschaft nachhaltig zu erkunden und die kleinen beliebten Ferienorte rund um Schwerin kennenzulernen. Sogar im Zentrum Schwerins gibt es einen kleinen Teich, den Pfaffenteich, wo sich herum ein recht reizvolles architektonisches Areal erstreckt. Dieser Platz wird oftmals gerne mit der Hamburger Binnenalster verglichen, womit ein Besuch dieses Areals und somit die Erforschung der Seenlandschaft zu einem absoluten Muss wird.

Dom Schwerin

Das beeindruckende Bauwerk ist sprichwörtlich der Höhepunkt der Kirchen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Der Dom in Schwerin ist nicht nur das älteste Bauwerk der Stadt, auch mit seinem 117,5 m hohen Kirchturm schlägt der Dom einige Rekorde. Von hier oben aus eröffnet sich dem Besucher ein atemberaubender Rundumblick über Schwerin sowie die umliegende Seenlandschaft. Und da der Dom die einzige echte Kathedrale in dem Bundesland ist, gehört dieses Bauwerk zu den sehenswertesten Ausflugszielen in der Region. Zu welchen Zeiten der Dom genau geöffnet hat und welche Geschichte sich hinter diesem imposanten Bauwerk verbirgt, erfährst du auf der Seite www.dom-schwerin.de.

Museum Schleifmühle Schwerin

Am Rande des beeindruckenden Schlossparks in Schwerin befindet sich das Museum Schleifmühle, wo man alles Wissenswerte über den Alltag der Steinschleifer sowie das Handwerk lernt. Das einzigartige Museum zeigt auf eine faszinierende und interaktive Weise, welche Technik sich hinter der Steinschleiferei verbirgt und wie man vom Stein zu prunkvollen Fußböden oder feinen Gehstockknäufen kommt. Hier wird die Geschichte der Technik mit allen Sinnen erlebbar, weshalb das Museum Schleifmühle ein Erlebnis für die ganze Familie ist. Mehr zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findest du auf der Homepage des Museums.

Freizeitmöglichkeiten unter freiem Himmel

In der Region rund um die Stadt Schwerin gibt es unzählige Möglichkeiten, wie man die

malerische Landschaft entdecken und einen unvergesslichen Urlaub verbringen kann. Denn die glitzernden Seen und Wasserstraßen sowie die ausgedehnten Wälder und das quirlige Stadtgebiet eröffnen eine breite Palette an verschiedensten Freizeitaktivitäten, von Radfahren und Wandern über Wassersportmöglichkeiten bis hin zu einzigartigen Abenteuern mit der ganzen Familie. So kann man zum Beispiel dank des gut ausgebauten Radwegenetzes die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und kleinen Ortschaften rund um Schwerin problemlos erreichen und die vielfältige und schöne Landschaft vom Sattel aus erleben. Radtouren, wie etwa zum nahegelegenen Schloss Wiligrad, in die Lewitz oder rund um den Schweriner See eignen sich hervorragend für eine kleine Tagestour.

Auch für Wanderer ist die Schweriner Region ein Paradies, da man entlang der vielen abwechslungsreichen Wanderwege nicht nur die Ruhe der Natur genießen kann. Hier kommt man auch an Schätze unermesslichen Werts vorbei, wenn die Wege etwa entlang jahrhundertealter Eichen oder urzeitlicher Steingräber verlaufen.

Auf dem Wasser, kann man die Städteregion Schwerin aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Mitten in der Natur gleitet man mit dem Boot oder Kanu über die idyllischen Flüsse, die mal ungebändigt und wild, mal aber auch romantisch und ursprünglich wirken. Hier zeigen sich Schwerin sowie die umliegenden Dörfer von ihrer erlebnisreichen Seite, weshalb eine Tour auf dem Wasser in das Freizeitprogramm mit aufgenommen werden sollte.

Weitere Aktivitäten, die ebenso hervorragend mit Kindern unternommen werden können, sind etwa ein Ausflug mit der Weißen Flotte in Schwerin. Bei dieser Bootstour am Schweriner Innensee kommt man an berühmten Sehenswürdigkeiten, wie etwa dem Schweriner Schloss vorbei. Alternativ lässt sich hier auch ein eigenes Boot mieten, um das Stadtgebiet aus einer besonderen Perspektive kennenzulernen.

Der Schweriner Zoo ist ein weiteres Highlight, das zu jeder Reise in die Region gehört. Hier kann man bis zu 100 verschiedene Tierarten entdecken und einen erlebnisreichen Tag mit den Kindern verbringen.

Unvergesslich wird der Aufenthalt auch durch einen Besuch in Mecklenburg-Vorpommerns größter Trampolinhalle © Easyjump in Schwerin. Denn egal bei welchem Wetter: Hier sind Höhenflüge und Glücksgefühle garantiert. 18 Attraktionen bieten Sport, Spaß und Erlebnis für Groß und Klein, sodass man auch ohne Vorkenntnisse einen lustigen Tag erleben kann.

Kulturelle Freude für die Seele

Wie kann man die Stadt Schwerin mit ihren Leuten besser kennenlernen, als bei einem Besuch der zahlreichen Museen, Feste und Theateraufführungen? Die kulturelle Vielfalt der Region lässt keine Wünsche offen und so kann man etwa ein klassisches Konzert vor der barocken Kulisse des Schlosses oder ein lebendiges, mittelalterliches Fest auf dem Marktplatz erleben. Auch die handwerklichen Meisterleistungen der Volkskunst kann man an jeder Ecke entdecken, wenn man nur die Augen offen hält. Aus diesem Grund sollte man etwa die Kulturnacht Schwerin im Oktober nicht verpassen, wenn bis zu 30 Museen, Galerien, Kirchen und Ateliers ihre Pforten öffnen und den Besuchern die Kunst und Kultur der Stadt näherbringen.

Ein ganz besonderer Ort ist sicherlich auch das Staatliche Museum Schwerin, das Kunstwerke von der Antike bis zur Gegenwart umfasst. So befinden sich unter den 100.000 Exponaten auch Werke von Rembrandt, eine Sammlung des Meissener Porzellans sowie Malereien Rubens, Hals’ oder Bruegels. Das Mecklenburgische Staatstheater bietet seinen Gästen ebenfalls besondere Erlebnisse, denn auf all seinen Bühnen lässt es hinter die Kulissen blicken. Zudem kann man – je nachdem, in welcher Location man ist – klassische Theateraufführungen, die Staatskapelle oder den Opernchor des Mecklenburgischen Staatstheaters live auf der Bühne erleben.

Sobald die Temperaturen steigen, zeigt sich Schwerin auch von ihrer festlichen Seite. Denn dann finden zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen des Schweriner Kultur- und Gartensommers statt. Kunst, Kultur und aufregende Feste lassen die Besucher in eine Welt voller Märchengestalten oder in die Vergangenheit der Landeshauptstadt eintauchen. Und wem das nicht genug ist, der sollte die Freilichtbühne in Schwerin besuchen, wo einzigartige Sommer-Open-Air-Veranstaltungen vor der Kulisse des prächtigen Schlossgartens stattfinden.

Die Stadt der sieben Seen

Die mecklenburgische Landeshauptstadt Schwerin ist nicht nur die älteste Stadt des Bundeslandes, sondern auch ein wichtiger Standort für hochrangige Unternehmen, wie die Deutsche Bahn, Nestlé AG oder die FLAMMAEROTEC GmbH, die wichtige Bauteile für die Airbusflotte liefert. Da Schwerin allerdings nicht so zugebaut ist, wie die anderen Landeshauptstädte in der Bundesrepublik, eignet sie sich auch hervorragend für einen Kurzurlaub. Die direkte Nähe zu verschiedenen Seen, die idyllischen Parks, Gärten und Naturlandschaften, das reichhaltige Kulturangebot, die geschichtsträchtige Altstadt sowie das märchenhafte Schloss sind nur ein paar der wenigen Gründe für einen Aufenthalt in Schwerin. Zudem ist sie eine Stadt mit unvergleichlichem Charme und bekannt als Heimatstätte für Spitzensportler, wie Fritz Sdunek oder der zwölffache deutsche Meister im Volleyball, der Schweriner SC. Somit ist die kleinste Landeshauptstadt in Deutschland ein unvergleichlicher Urlaubsort, der einem noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Viele Wege führen nach Schwerin

Die Stadt Schwerin liegt verkehrsgünstig gelegen, sodass man mit den InterCity-Zügen der Deutschen Bahn vom Ruhrgebiet aus die Landeshauptstadt problemlos erreichen kann. Die RegionalExpress-Züge verbinden Schwerin mit Städten wie Berlin, Hamburg, Rostock oder Wismar, während Regionalbahnen der OLA (Ostseeland Verkehr GmbH) Städte wie Parchim, Gadebusch oder Rehna anfahren.

Nachhaltig unterwegs ist man auch mit dem öffentlichen Nahverkehr in Schwerin, der von der Nahverkehr Schwerin GmbH bestritten wird und mit insgesamt 14 Bus- und vier Straßenbahnlinien alle wichtigen Ziele des Stadtgebiets miteinander verknüpft.

Wer mit dem Auto reisen möchte, erreicht die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns gut über die Bundesautobahnen A24 und A14. Aus nördlicher Richtung führt hingegen die A20 mit der Verbindungsstrecke A14 am besten nach Schwerin. Die gut ausgebauten Bundesstraßen B321 und B189 ermöglichen darüber hinaus eine gute Anbindung bis nach Magdeburg.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.