Home » Reiseführer Deutschland » Rheinland-Pfalz » Mittelrhein

Urlaub im UNESCO-Welterbegebiet Mittelrhein

Urlaubsregionen in
Rheinland-Pfalz

Steile Weinberge, märchenhafte Burgen und Schlösser, urwaldähnliche Waldlandschaften, mittelalterliche Städte…All das und noch vieles mehr zeichnet die Region Mittelrhein in Rheinland-Pfalz aus. Der Mittelrhein zählt zu einer der beliebtesten Ferienregionen in Deutschland, findet man hier schließlich unter anderem den berühmt-berüchtigten Loreleyfelsen, der schon manchen Schiffsfahrer ins Verderben stürzte. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein sowie eine breite Palette an kulturellen Angeboten machen die Region zu einem wahren Urlaubsparadies. Hier kann man romantische Rheinfahrten unternehmen oder historische Ortskerne erkunden und die Magie dieser zauberhaften Region auf sich wirken lassen.

Wusstest du schon…

  • dass man in der Region Mittelrhein den höchsten Kaltwassergeysir der Welt finden kann? Seit 2006 können die Besucher den 50 bis 60 Meter hohen Geysir wieder besuchen.
  • dass die Stadt Bingen am Rhein die bedeutendste Wirkungsstätte der Universalgelehrten Hildegard von Bingen ist? 2012 wurde sie von Papst Benedikt XVI. zur Heiligen erhoben.
  • dass der französische Schriftsteller Victor Hugo bereits bei seiner Reise in die Mittelrhein-Region von der einzigartigen Landschaft begeistert war? In mehreren Schriftstücken spricht er immer wieder von der Stadt Oberwesel oder Bacharach, die ihn verzauberten.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Festung Ehrenbreitstein und Deutsches Eck

Bereits die Germanen, Kelten und Römer besiedelten das Gebiet, auf dem heute die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz steht. Im Mittelalter diente die Festung als Sitz der Fürsten und Bischöfe von Trier sowie als Wehranlage für die preußische Armee. Von hier aus eröffnet sich dem Besucher ein faszinierender Blick auf das berühmte Deutsche Eck – dem Zusammenfluss von Mosel und Rhein. Neben einem zauberhaften Park bietet die Festung Ehrenbreitstein auch viele Ausstellungen und Kulturveranstaltungen. Auf der Internetseite der Festungsanlage kannst du mehr über die Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Koblenzer Sehenswürdigkeit erfahren.

Burg Rheinfels

Eines der mächtigsten Wahrzeichen der Stadt St. Goar ist die Burg Rheinfels. Als größte und prächtigste Burgruine am Rhein war sie sowohl für die Grafen von Katzenelnbogen sowie für den Landgrafen von Hessen-Kassel von großer Bedeutung. Hier kann man immer noch ins Mittelalter eintauchen und die alte Wehranlage mit ihren steil aufragenden Türmen und in den Fels gehauenen Gänge und Hallen entdecken. Im ehemaligen Kapellentrakt befindet sich darüber hinaus ein Heimatmuseum, das die Bedeutung der Festung in militärischer und kultureller Hinsicht darstellt. Zudem finden hier regelmäßig Ritterspiele und mittelalterliche Burgfeste statt, die die ganze Familie zu einer Zeitreise einladen. Mehr Infos zu der Anlage findest du auf www.st-goar.de.

Geysir Andernach

Wer den Geysir in Andernach erleben will, auf den wartet ein spannender Ausflug. Die Reise beginnt im Geysir-Zentrum, wo man virtuell in 4.000 Metern unter die Erde taucht und alles Wissenswerte über die Funktionsweise des Kaltwassergeysirs sowie anderen Themen rund um den Vulkanismus lernt. Anschließend kann man bei einer kleinen Schifffahrt atemberaubende Ausblicke in das Rheintal erleben, bevor man im Naturschutzgebiet Namedyer Werth den Geysir hautnah erleben kann. Somit bekommt man die Möglichkeit mit einer professionellen Führung ganz nah heranzutreten und das Wasser des Geysirs auf der Haut zu spüren. Nach diesem Erlebnis bringt ein Schiff die Gäste wieder an den Startpunkt zurück und entlässt sie mit einer bleibenden Erinnerung, an die man noch lange zurückdenkt. Die Internetseite des Geysirs Andernach informiert dich mehr über die Besichtigungsmöglichkeiten und Eintrittspreise für den Besuch des Geysirs.

Loreleyfelsen

Was wäre eine Reise in den Mittelrheintal ohne den Loreleyfelsen besichtigt zu haben? Südlich der Stadt St. Goarshausen befindet sich der Höhepunkt eines jeden Rheintouristen. Auf einem 125 Meter hohen Schieferfels thront die prächtige Loreley, die schon vielen Schiffsfahrern zum Verhängnis wurde. An dieser Stelle ist der Rhein nur 90 Meter breit, weshalb die Strömung hier entsprechend stark ist. Zudem kann man am Fuß des Felsens ein siebenfaches Echo hören und auch die Felsenriffe im Wasser stellten früher eine zusätzliche Gefahr dar, weshalb man heute nachvollziehen kann, wie die Sage um die Loreley entstanden ist. Heute kann man auf dem Berg ein steinernes Denkmal sowie ein weiteres aus Bronze finden und einen traumhaften Blick auf das Rheintal genießen.

Ultimativer Familienspaß und jede Menge Weingenuss im Mittelrheintal

Das Mittelrheintal steckt für große und kleine Besucher voller Überraschungen. Ob man einmal im Leben Ritter oder Schlossfräulein auf Zeit spielen möchte – viele Burgen und Freizeitanlagen, wie zum Beispiel der Märchenwald in Bad Breisig, laden die Gäste dazu ein, das Leben hinter den dicken Mauern genauer kennenzulernen. Der ultimative Familienspaß ist auch im Erlebnismuseum RömerWelt garantiert, wo man Entdecken, Forschen und Ausprobieren und in die Welt der antiken Römer eintauchen kann. Und wer auf der Suche nach noch mehr Action ist, der sollte die Sommerrodelbahn auf dem Loreleyfelsen erkunden, wo man rasanten Fahrspaß in einer prächtigen Umgebung erleben kann.

Und auch Aktivurlauber kommen am Mittelrhein auf ihre Kosten – vor allem wenn man sich nicht nur etwas bewegen will, sondern gleich die sportliche Herausforderung sucht. Auf Wanderfreunde warten mit dem Rheinsteig und dem Rheinburgenweg zwei Fernwanderwege auf höchstem Schwierigkeitsniveau, die beide zauberhafte Ausblicke hoch über dem Fluss bieten. Gemächlicher geht es auf den Naturlehrpfaden zu, die den Besuchern die heimische Tier- und Pflanzenwelt näherbringen und zu gemütlichen Spaziergängen einladen. Kletterern bieten sich in der Region gleich zwei Klettersteige an, die für viel Adrenalin sorgen. Wie wäre es also mit einer Kletterpartie in Boppard oder am Oelsbergsteig?

Passionierte Radfahrer finden in der Region ebenso eine Vielfalt an Möglichkeiten vor. So kann man beispielsweise gemütlich am Rhein entlang radeln oder mit dem Mountainbike die autofreie Strecken im angrenzenden Hunsrück hinuntersausen. Angebote zur Entspannung bieten auf der anderen Seite die Schifffahrten auf dem Rhein oder die Kurorte, die mit ihren Wellness-Anlagen für angenehme Stunden sorgen. Bei einer Weintour kann man ebenso den Aktivurlaub mit der Weinverkostung verbinden und die edlen Tropfen der Region genießen.

Spannende Kulturerlebnisse am Mittelrhein

Neben den herausragenden Schlössern und Burgen, die selbst zahlreiche Museen beherbergen, besticht die Region auch mit vielen weiteren Museen, Theatern und Konzerten, die das kulturelle Leben am Mittelrhein auf den höchsten Podest stellen. So erzählt das Stadtmuseum in Oberwesel zum Beispiel auf interaktive Art und Weise die 2.000-jährige Geschichte der Region und erweckt diese in den liebevoll gestalteten Räumen zu Leben. Dass sich ein Museumsbesuch am Mittelrhein nicht nur an Regentagen lohnt, beweisen auch die vielen weiteren Einrichtungen, wie etwa das Mittelrhein Museum in Koblenz, das Mittelalterliche Foltermuseum in Rüdesheim oder das Flößer- und Schiffermuseum in Kamp-Bornhofen.

Die Freilichtbühne Loreley bei Sankt Goarshausen hat schon einige der ganz großen Stars auf der Bühne gesehen. Joe Cocker, Pur oder Muse waren schon dort und wer auf der Suche nach einem der ganz besonderen kulturellen Veranstaltungen der Region ist, der sollte die Freilichtbühne einmal besuchen. Neben diesen besonderen Erlebnissen gibt es aber auch das Mittelrhein Musikfestival, das musikalisch ebenfalls hochkarätig besetzt ist. Und wer sich lieber Theaterstücke ansieht, der wird in der Region genauso fündig. Klassiker wie Faust oder Der zerbrochene Krug werden im Theater Koblenz oder im Rhein Theater in Bacharach aufgeführt und auch das Theater Mittelrhein in Urbar bietet ein reichhaltiges Programm für Jung und Alt.

Das Tor zum Welterbe – Koblenz

Die Stadt Koblenz besticht mit ihrer einmaligen Lage am Mittelrhein die Herzen aller Besucher. Als eine der ältesten Städte in Deutschland und Sitz des Bundesarchivs wird Koblenz auch oft als das nördliche Tor zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal angesehen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten erzählen von der reichen Geschichte der Stadt, die schon von den Römern besiedelt wurde. Heute gilt Koblenz als eine der bedeutendsten Weinstädte Deutschlands und das liegt nicht zuletzt daran, dass man hier mehr als eine halbe Million Rebstöcke finden kann. Zu den bekanntesten und beliebtesten Attraktionen zählen zudem das Deutsche Eck (der Zusammenfluss von Rhein und Mosel), das Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I., die Basilika St. Kastor sowie das kurfürstliche Schloss. Somit kann man an vielen Stellen der Stadt in die Vergangenheit eintauchen und erkennen, warum Koblenz schon früh eine so enorme Bedeutung zugekommen ist.

Mit Bus, Bahn und Co. an den Mittelrhein reisen

Aufgrund der günstigen Lage zwischen den Ballungsgebieten Köln-Bonn und Rhein-Main, kann man den Mittelrhein mit jedem beliebigen Verkehrsmittel schnell und bequem erreichen. So findet man beispielsweise in den beiden “Toren” zur Welterberegion – Koblenz und Bingen – Fernbahnhöfe, von wo man aus auch die Städte entlang des Tals bereisen kann. Dank des gut ausgebauten Schienennetzes sowie der regelmäßigen Taktung der Regionalzüge, kann auf diese Weise eine sehr gute Mobilität garantiert werden.

Da große Teile der Region zum Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) angehören und der linksrheinische östliche Teil von dem Verkehrsverbund Rhein-Nahe (RNN) bedient wird, ist auch die Reise vor Ort mit dem ÖPNV möglich. So kann man auf nachhaltige Weise die Region links und rechts des Rheins erkunden und den Mittelrheintal mit all seinen Facetten kennenlernen.

Zu guter Letzt bietet sich für Autofahrer die Anreise über die beiden Bundesstraßen B9 oder B42 sowie über die Autobahn A61 an, die an das europäische Fernstraßennetz anknüpft.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.