Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Schleswig-Holstein » Föhr

Sandwall Nordsee Promenade

Der Sandwall ist die Nordsee Promenade direkt hinter dem Strand in Wyk. Hier finden sich kleine Geschäfte mit Souvenirs, Cafes, Restaurants und Unterkünfte. Kleine Ausleger ermöglichen eine schöne Aussicht zurück zum Strand und Wyk.

Museum Kunst der Westküste

Urlaubsregionen in
Schleswig-Holstein

Für Kunst- und Kulturinteressierte ist das Museum Kunst der Westküste ein Highlight auf Föhr. Das gemeinnützige Stiftmusuem hat sich der Kunst über das Meer und die Küste zugewendet. Die Sammlung umfasst Kunst aus der Zeit zwischen 1830 und 1930 aus den Ländern Dänemark, Deutschland, Niederlande und Norwegen. Darunter sind Werke von so bekannten Künstlern wie Emil Nolde, Max Liebermann und Edvard Munch. Darüber hinaus gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Kino für Föhr

Das föhrer Kino bietet zwei Vorführungsräume und ist ist an der SandwallPromenade in Wyk gelegen. Gezeigt werden aktuelle Filme, sowie ein Programm für Kinder.

Kirche St. Laurentii

Die Kirche St. Laurentii gehört mit zu den Wahrzeichen von Föhr

Vor vielen Jahrhunderten lebten auf der Nordsee-Insel Föhr Riesen. Sie liegen unter den Hügeln, die gelegentlich in der Marsch zu sehen sind, begraben – wie sollten sich denn sonst diese Erhebungen erklären lassen?

Zwei besonders streitwütige Riesen flankieren die St. Laurentii-Kirche auf Föhr. Als das Gotteshaus gebaut werden sollte, konnten sich die Menschen nämlich lange Zeit nicht mit den Riesen einigen, wo es stehen sollte. Was die Menschen am Tage bauten, warfen die Riesen nachts wieder um. Als eines Nachts nur noch das Dach gedeckt werden musste, gerieten auch noch zwei Riesen untereinander in Streit. Jeder auf einer Seite der Kirche kniend, schreien sie sich an und rissen einander an den Mähnen. Ihr Gebrüll muss schaurig gewesen sein, als sie sich schließlich tödliche Wunden beibrachten und, jeder auf einer Seite des Gebäudes, starben. Im Laufe der Jahre wuchs Gras über ihren Leibern, und so sieht man heute nur noch zwei Wälle rechts und links des Kirchenschiffs.

Das sich Legenden um die Kirche St. Laurentii weben, versteht man, wenn man bedenkt, das diese zum ersten Mal bereits im 13. Jahrhundert erwähnt wurde.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.