Home » Reiseführer Deutschland » Thüringen » Thüringer Wald

Sowohl im Sommer als auch im Winter ein Erlebnis: der Thüringer Wald

Der Thüringer Wald gehört wohl zu den bekanntesten Urlaubsgebieten in Mitteldeutschland. Zahlreiche Wanderer, Radfahrer und Naturfreunde kommen Jahr für Jahr hierher um faszinierende Panoramaaussichten zu genießen, die dichtbewaldeten Höhen zu erklimmen, idyllische Täler zu erkunden und in den lieblichen Dörfern Halt zu machen. Und auch wenn die Temperaturen in den Keller sinken und die weiße Schneepracht auf den Baumwipfeln ruht, lockt die Region unzählige Skiurlauber an. Doch auch Kulturfreunde kommen in den kleinen Ortschaften und Gemeinden auf ihre Kosten, wenn die vielfältige Museenlandschaft einzigartige Ausstellungen präsentiert oder die vielen kleinen Bühnen der Region zu einem unterhaltsamen Abend einladen.

Wusstest du schon…

Urlaubsregionen in Thüringen
  • dass die Tütensuppe in einer kleinen Ortschaft im Thüringer Wald erfunden wurde? Nicht Julius Maggi hat die Instantsuppe erfunden, sondern der Thüringer Rudolf Scheller aus Hildburghausen.
  • dass man die größte Kuhglocke der Welt in Kleinschmalkalden findet? Diese besitzt eine stolze Höhe von mehr als drei Metern und ist etwa 25 kg schwer.
  • dass in Eisenach im Thüringer Wald der Vorreiter der Opel-Autos erfunden wurde? Heinrich Ehrhardt war nach Gottlieb Daimler und Carl Benz der dritte deutsche Automobilproduzent und brachte die Marke Dixi – einem Vorgänger der heute bekannten Opel-Autos heraus.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Altvaterturm

Als Erinnerungsstätte an eine verloren gegangene Heimat und als Mahnmal gegen die Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei wurde der Turm auf dem Wetzstein im Thüringer Wald errichtet. Das Bauwerk besitzt eine Höhe von mehr als 30 Metern und besteht aus insgesamt neun Obergeschossen, wovon das oberste eine geschlossene Aussichtsplattform verfügt. Im Untergeschoss befindet sich eine Kapelle mit Ortsgedenktafeln, die an die Zeit während des Zweiten Weltkriegs erinnern. In den anderen Geschossen werden die Räume als Museum genutzt, um mehr über das Leben und Schicksal der Menschen im Thüringer Wald zu erzählen. Auf der Seite www.altvaterturm.de erfährst du, wo genau sich der Turm befindet und welche Geschichte dahinter steckt.

Bergsee Ebertswiese

Der Bergsee Ebertswiese gehört zu eines der beliebtesten Ausflugsziele im Thüringer Wald. Durch seine einzigartigen Lage am Osthang des 836 Meter hohen Höhnbergs, ist der See auf drei Seiten von hohen Felswänden umgeben, die einen bestandenen Kessel bilden. Obwohl die Sonne im Sommer ganztägig auf den See scheint, erwärmt sich das Wasser kaum, weshalb man schon eine dicke Haut braucht, um ins Wasser zu springen. Dennoch ist er ein beliebter Anlaufpunkt, um von hier aus Rad- oder Wandertouren zu starten. Darüber hinaus bildet der See die perfekte Kulisse für das jährlich stattfindende Bergseefest mit Holzsäge- und Hackwettkampf, das für Staunen bei Groß und Klein sorgt.

Besucherbergwerk Hühn

Am Ortsrand Trusetals findet man das Besucherbergwerk Hühn, wo es Bergbau zum Staunen und Anfassen gibt. Hinunter geht’s vermummt in gelbe Schutzmänteln mit Helm und Grubenlampe. Gleise, technische Geräte, Kristalle und Schwer- und Flussspat können hier besichtigt werden und mit dem Hühn-Express, können die Besucher unterirdische Abschnitte erkunden und wieder zurück ans Tageslicht kommen. Zum Besucherbergwerk gehören auch ein Kräuter- und Gesteinsgarten, die ebenfalls eine Besichtigung wert sind. Mehr Infos zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen des Besucherbergwerks erhältst du auf der Internetseite der Anlage.

Blessberg

Es steht ohne Zweifel, dass der Blessberg zu den schönsten Ausflugszielen des Thüringer Walds zählt. Auf dem 867 Meter hohen Berg befindet sich ein Aussichtsturm, von dem aus die Besucher einen atemberaubenden Blick über den Thüringer Wald, das Frankenland bis hin zur Rhön genießen können. Erwähnenswert ist vor allem auch der historische Grenzweg mit den gut erhaltenen Grenzsteinen aus dem 16. Jahrhundert.

Der Blessberg ist auf gut markierten und ausgebauten Wanderwegen aus allen Himmelsrichtungen zu erreichen.

Thüringens beliebteste Urlaubsregion aktiv erkunden

Der Thüringer Wald zählt zu eines der schönsten Mittelgebirge der Bundesrepublik und kann das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands sein eigen nennen. Wen wundert es da, dass die Region geradezu perfekt zum Wandern ist? Neben dem berühmten Rennsteig, der Teil des Thüringer Walds ist, führen viele Wanderwege in oftmals noch unbekannte Gegenden mit wunderschönen Landschaften wie etwa der Werra-Burgen-Steig bei Fehrenbach oder der Goldpfad bei Schalkau. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass sich der Thüringer Wald auch ideal zum Radwandern eignet. Nachhaltig geht es auf dem Sattel vorbei an interessanten Sehenswürdigkeiten, sodass man sportliche Betätigung perfekt mit kulturellen Erlebnisse kombinieren kann. Der Mommelstein-Radwanderweg, der Rennsteig-Radweg sowie der Gera-Radweg führen durch die abwechslungsreiche Landschaft des Thüringer Landes und bieten aktive Erholung mit gelassener Entspannung.

Im Winter verwandelt sich der Thüringer Wald zum Skiparadies. Tief verschneit präsentiert sich die Mittelgebirgslandschaft mit ihren Höhenlagen und lockt damit jedes Jahr Tausende Wintersportler. Besonders beliebt ist hier der Langlauf und das grenzenlose Loipen-Angebot sorgen für pures Skivergnügen. Mehr als 1.800 km Skiwanderwege und etwa 74 km Loipen durchziehen unter anderem den Thüringer Wald und Skigebiete wie die Skiarena Silbersattel oder das Rennsteigareal machen die Region zu einem Eldorado für den Wintersport.

Das waldreiche Mittelgebirge im Süden Thüringens lockt zudem immer mehr Wassersporttouristen an, die auf der Suche nach abwechslungsreichen Möglichkeiten auf künstlich geschaffenen Wasserstraßen sind. Darunter zählt zum Beispiel auch das größte Stauseengebiet der Bundesrepublik an der Oberen Saale. Wer also zum Beispiel auf dem Bleiloch- oder Hohenwartestausee unterwegs ist, der kann das “Thüringer Meer” mit seinen von Burgen gekrönten Felsen und idyllischen Buchten erkunden. Zudem reicht das Wassersportangebot hier von Kanufahren, Wasserski und Segeln über Fahrgastschifffahrten bis zum Tauchen und Angeln.

Wem Wandern, Radfahren oder Wassersport nicht abwechslungsreich genug sind, der kann sich auch bei den Funsportarten den Adrenalinkick holen. Ob Höhenluft schnuppern im Kletterwald Bad Tabarz, Skifliegen im Outdoor-Park Steinach oder Sommertubing in Siegmundsburg – die verschiedenen Freizeitangebote im Thüringer Wald warten nur darauf entdeckt zu werden. Hier kommt selbst der Nachwuchs ins Staunen, womit für Kinder und Jugendliche ebenfalls die passenden Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Sind die Kinder noch etwas jünger oder nicht für adrenalingeladene Aktivitäten zu begeistern, dann empfiehlt sich ein Besuch im Tierpark Suhl oder in der Sandstein- und Märchenhöhle Walldorf. Keine Angst vor Schlangen und anderen Insekten sollte man im Exotarium Oberhof haben. In Thüringens größtem Aquarien-Terrarien-Zoo kann man bis zu 100 verschiedene exotische Tierarten entdecken.

Einzigartige Exponate und viele kleine Bühnen im Thüringer Wald

In der Region rund um den Thüringer Wald erwartet die Besucher eine ausgesprochen spannende und vielfältige Museenlandschaft. Nahezu in jeder Ortschaft gibt es ein Museum oder eine Galerie, die die Besucher über bestimmte Themen aufklären oder die Werke der regionalen Künstler präsentieren. Von Kunsthandwerk über Malerei und historische Sammlungen bis hin zu Exponaten aus dem Alltagsleben der Thüringer Bevölkerung ist alles dabei. So lädt zum Beispiel Deutschlands ältestes Spielzeugmuseum in Sonneberg große und kleine Entdecker dazu ein, die einstige Weltspielzeugstadt mit ihren Exponaten zu erkunden. Das älteste Spezialmuseum für Glas in Deutschland, das Museum für Glaskunst in Lauscha, präsentiert eine einzigartige Sammlung von Glaserzeugnissen aus dem Thüringer Wald.

Zwar gibt es im Thüringer Wald keine großen Bühnen, jedoch ganz viele kleinere, die viele Sparten der Unterhaltung bieten. Ob Kurkonzert, Schauspiel, Sinfonie oder Kleinkunst, ob Open Air oder im festen Haus – die passende Bühne steht schon bereit. So befindet sich etwa die Freilichtbühne Hüllrod im gleichnamigen Kurpark in Finsterbergen und wird vor allem in den Sommermonaten bespielt. Das Meininger Staatstheater präsentiert ebenso von klassischen Konzerten bis hin zu moderner Pop- und Rockmusik alles, was das Herz eines Kulturliebhabers begehrt. Die Bergbühne in Fischbach ist eine der schönsten und auch größten Freilichtbühnen des Thüringer Walds und ermöglicht aufgrund ihrer Maße Konzerte größerer Ensembles. Somit gastieren hier bekannte nationale und internationale Künstler der Unterhaltungs- und Volksmusik sowie Pop- und Rockbands der 70er Jahre.

Eine gute Reise in den Thüringer Wald

Wie viele weitere Ziele in Thüringen auch ist der Thüringer Wald bequem über die Bundesautobahnen A4, A71 und A73 zu erreichen. Von den zahlreichen Ausfahrten führen Bundes- und Staatsstraßen zu den wichtigsten Orten entlang des Mittelgebirgszugs. Wer etwa auf der A71 unterwegs ist, der durchfährt gegebenenfalls den Rennsteigtunnel, der mit einer Länge von knapp 8 km der längste Straßentunnel Deutschlands und der viertlängste in Europa ist.

Viele Städte und Gemeinden in der Region verfügen auch über einen eigenen Bahnhof, sodass man ebenso mit dem Zug gut reisen kann. Die Deutsche Bahn bietet gemeinsam mit den drei Umweltverbänden NABU, BUND und CVCD über die Kooperation “Fahrtziel Natur” besondere Reisen in den Thüringer Wald an, damit Touristen die einzigartige Landschaft nachhaltig und umweltfreundlich entdecken können. Vor Ort bedienen die Süd-Thüringen-Bahn, die Rennsteigbahn sowie die Rinnetal-Linien, der IOV Omnibusverkehr Ilmenau und viele weitere lokale Nahverkehrsgesellschaften das öffentliche Verkehrsnetz auf Straßen und Schienen. Damit können auch verschiedene Ausgangspunkte zu Wanderungen im Thüringer Wald mit dem ÖPNV erreicht werden, womit ein eigenes Auto bei einem Urlaub in der Region nicht nötig ist.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.