Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Nordrhein-Westfalen » Niederrhein

Moerser Schloss, lizensiert bei Adobe Stock
Moerser Schloss
Urlaubsregionen in
Nordrhein-Westfalen

Die ehemalige Wasserburg der Grafen von Moers steht in unmittelbarer Nähe der historischen Altstadt und zugleich am Eingang des Schlossparks. Die ursprüngliche Turmburg aus der Zeit um 1200 entwickelte sich mit den gestiegenen Komfort- und wechselnden Verteidigungsbedürfnissen seiner Bewohner zur komplexen frühneuzeitlichen Schlossanlage. Neue archäologische Grabungen zeigen: Das Moerser Schloss ist eine der ältesten im Rheinland erhaltenen hochmittelalterlichen Ringburganlagen und damit ein Baudenkmal von überregionaler Bedeutung.

Seit 1908 beherbergt das Schloss das Grafschafter Museum. In 20 Räumen werden auf ca. 1.500 qm Ausstellungsfläche die Geschichte der Grafschaft und des Schlosses sowie Kultur, Geschichte und Volkskunst der Region dokumentiert. Ein großes Stadtmodell zeigt den Zustand von Moers als Festung der Oranier im Jahr 1760. Bürgerliches und bäuerliches Wohnen vom 17. Jahrhundert bis zum beginnenden 20. Jahrhundert wird in eingerichteten Räumen vorgestellt. Schwerpunkte sind geschnitzte Möbel und Truhen der Grafschaft, Niederrheinische Irdenware sowie Gegenstände der Alltagskultur. Ein Kaufladen des 19. Jahrhunderts im Erdgeschoss und eine Puppenstubensammlung in dem 400 Jahre alten offenen Dachstuhl bilden besondere Anziehungspunkte.

Wechselnde Sonderausstellungen mit regional- und kulturgeschichtlichen Themen, museumspädagogische Angebote und weitere kulturelle Veranstaltungen machen das Moerser Schloss zu einem attraktiven Ausflugsziel.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.