Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Hessen » Vogelsberg

Vogelsberg – Vulkanregion mit besonderem Flair

Die Vulkanregion Vogelsberg gehört zu den landschaftlich reizvollsten Regionen in Deutschland. Mit seinen bizarren und mystisch anmutenden Felsformationen, sanften Berghängen sowie einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, bietet das größte Vulkanmassiv Mittteleuropas eine große Auswahl an Freizeitmöglichkeiten. Die romantischen Ortschaften mit ihren mittelalterlichen Stadtkernen laden zu einem ausgiebigen Bummeln und Flanieren ein. Nach einem erlebnisreichen Tag sorgt die herzhafte regionale Küche dafür, dass du schnell wieder zu Kräften kommst.

Stadtmauer von Büdingen, lizensiert bei Adobe Stock
Stadtmauer von Büdingen

Wusstest du…

Urlaubsregionen in
Hessen

…dass die größte Adventskerze der Welt im Städtchen Schlitz im Vogelsbergkreis steht. Jedes Jahr zum ersten Advent erstrahlt der Hirtenturm als 36 Meter hohe Kerze, die mit einer 6 Meter hohen Flamme aus 140 Glühbirnen bestückt ist.  

Die regionale Vogelsberger Küche hat ebenfalls einige Besonderheiten zu bieten. Oder wusstest du was „Beulches“ sind. Bei dieser regionalen Spezialität werden Kartoffel-Fleisch-Klöße in einem Beutel gegart und zumeist mit einer deftigen Zwiebelsoße serviert. Viele Gaststätten veranstalten traditionelle „Beulches-Essen“ bei denen zum Essen Geschichten und Anekdoten aus der Region erzählt werden.

Wie du siehst gibt es im Vogelsberg jede Menge zu entdecken. Ob alleine oder mit der Familie, der Aufenthalt hier wird in jedem Fall zu einem echten Erlebnis.

Sehenswürdigkeiten

Naturpark Hoher Vogelsberg

Das bis zu 772 Meter hohe Mittelgebirge gab dem Vogelsbergkreis seinen Namen und ist das größte Basaltmassiv Europas. Die offene, abwechslungsreiche Landschaft mit ihren bizarren Felsformationen ist ideal zum Wandern. Über die verschiedenen Naturerlebnispfade lernst du die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt hautnah kennen. Ein spektakuläres Naturschauspiel ergibt sich, wenn die Abendsonne auf das dunkle Basaltgestein scheint.

Bei einer Wanderung durch den Naturpark gibt es aber noch einiges mehr zu entdecken. Hierzu gehören unter anderem die zahlreichen Schlösser, Burgen und Türme, welche zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert erbaut wurden. Besonders zu erwähnen ist die Burgruine Ulrichstein auf dem Schlossberg. Von hier aus bietet sich ein berauschender Blick über die hessische Mittelgebirgslandschaft.

Burg Ulrichstein, lizensiert bei Adobe Stock
Burg Ulrichstein

Neben einer ausgiebigen Wanderung werden im Naturpark Hoher Vogelsberg noch eine Reihe weiterer Freizeitaktivitäten angeboten. So gibt es eine Sommerrodelbahn und einen großen Kletterwald. Im Winter gibt es auf der Herchenhainer Höhe und der Hoherodskopf mit mehreren Skiliften und ausgebauten Loipen sehr gute Wintersportmöglichkeiten.

Hoherodskopf, Liozensiert bei Adobe Stock
Hoherodskopf

Büdingen

Das Städtchen Büdingen besitzt den am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern in ganz Hessen. Geprägt wird das Stadtbild durch die mächtige und teilweise begehbare Stadtmauer mit ihren gewaltigen Türmen. Bei einem Bummel durch die Altstadt kannst du die uralten Fachwerkhäuser sowie eine große Zahl von gotischen Steinhäusern bestaunen. Dabei fühlt man sich wie in einer anderen Zeit. Keines der Häuser ist hier jünger als 100 Jahre.

Büdinger Altstadt, lizensiert bei Adobe Stock
Büdinger Altstadt am Mühltor

Ein weiteres Highlight ist das Büdinger Schloss. Es wurde im 12. Jahrhundert unter Kaiser Barbarossa als Wasserschloss erbaut und hat sich bis heute kaum verändert. Das Schlossgebäude sieht ebenso wie die angrenzenden Wirtschaftsgebäude, Stallungen und der Schlosspark aus wie kurz nach der Erbauung. Der Schlosshof und der Park sind frei zugänglich. In den Sommermonaten finden zudem interessante Führungen durch die Innenräume statt. Teilweise werden die Räume als Hotel genutzt, sodass du hier sogar übernachten kannst.

Grünberg

Mit der Stadt Grünberg findet sich im Vogelsbergkreis noch ein weiteres mittelalterliches Kleinod. Die Stadt wurde wie der Name schon sagt im 12. Jahrhundert auf einem grünen Berg errichtet. Etwa zu gleicher Zeit entstand auch das Antoniterkloster, welches Grünberg bis ins später Mittelalter zu Wohlstand verhalf. Dies zeigt sich auch heute nach an den prächtigen Fachwerkhäusern sowie den teilweise noch sehr gut erhaltenen Klosterbauten.

Grünberg am Abend

Eine Besonderheit der Grünberger Altstadt ist das steil abfallende Brunnental. Der natürliche Geländeeinschnitt ist bis zu 60 Meter tief und schützte die Stadt früher vor feindlichen Angriffen. Heute ist das Brunnental mit seinen angelegten Teichen und aus Basaltstein sprudelnden Brunnen eine echte Naturoase.

Überregional bekannt ist Grünberg wegen des jährlich stattfinden Gallusmarktes. Den Krämermarkt gibt es schon seit 1481. Heute umfasst die Veranstaltung neben einem Vergnügungspark mit Tierschau ein Höhenfeuerwerk sowie die berühmte Grünberger „Wurzelbürgerbürsterei“. Nicht umsonst wird der Gallusmarkt auch das „Oktoberfest Mittelhessens“ genannt.

Ausflugsziele für einen Urlaub mit Kindern

Die Region Vogelsberg ist für einen Familienurlaub bestens geeignet. Eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten sorgt dafür, dass es den Kleinen garantiert nicht langweilig wird.

Für Abenteuerlustige gehört ein Besuch im Kletterwald Hoherodskopf zum Pflichtprogramm. Die teilweisen sehr anspruchsvollen Parcours, bringen selbst erfahrene Kletterer ins Schwitzen. Natürlich erfolgt das Klettern unter fachmännischer Aufsicht. Nach einer gründlichen Einweisung geht es zunächst auf einen Übungsparcour ehe dann richtig losgelegt werden kann. Für Anfänger und Kinder stehen auch leichtere Kletterparcous bereit.

Nur unweit des Kletterwaldes gibt es mit der Sommerrodelbahn eine weitere Attraktion, die bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist. Auf der rund 750 Meter langen Strecke geht es mit bis zum 40 km/h nach unten. Dabei lässt sich die Geschwindigkeit individuell einstellen, sodass auch die Kleinen und die Großeltern Ihren Spaß haben. Während der Abfahrt wird ein Foto gemacht, welches du später an der Kasse erwerben kannst. Alle Infos zu Preisen und Öffnungszeiten findest du auf der Webseite der Sommerrodelbahn Hoherodskopf.

Alsfeld, lizensiert bei Adobe Stock
Altstadt von Alsfeld

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen kannst du mit deinen Kindern einen Ausflug in das Alsfelder Märchen- und Puppenhaus unternehmen. In einem im 17. Jahrhundert errichten Fachwerkhaus tauchen die Kinder in eine bunte Märchenwelt ein. Egal ob Rotkäppchen, Dornröschen, Feen oder Prinzen alle Märchenfiguren haben hier ihren Platz gefunden. Zur Unterhaltung gibt es regelmäßige Märchenerzählungen, die Kinder und Eltern gleichermaßen in ihren Bann ziehen. Im zweiten Stock befindet sich die Alsfelder Puppenstube. Neben handgefertigten Puppen aus mehr als zwei Jahrhunderten können Besucher auch die Arbeit der Puppenmacher bestaunen.

Der Vogelpark Schotten ist ein weiteres beliebtes Ziel für einen Familienausflug. Auf dem mehr als 40.000 m² leben über 60 heimische und exotische Tierarten. Ein besonderes Erlebnis ist die große Freiflughalle. Zwischen tropischen Pflanzen tummelt sich eine große Zahl von exotischen Vögeln. Der Vogelpark beherbergt zudem noch verschiedene andere Tiere. So gibt es Australienanlage mit Emus und Kängurus. Auf die kleinen Besucher warten im Streichelzoo Ziegen, Lamas und die lustigen Erdmännchen.

Der Nieder-Mooser See besticht durch seine sehr schöne Lage mitten im Naturpark Hoher Vogelsberg. Es bieten sich viele Freizeitmöglichkeiten von Baden, Paddeln, Segeln, Surfen über Radfahren, Wandern oder einfach Entspannen und die Natur genießen. Im Sommer erwarten dich Event-Highlights wie Sautrogrennen, Seefest, Open Air Kino oder Musikveranstaltungen.

Kulinarische Reise durch den Vogelsberg

Natürlich darf bei einem Urlaub auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. In den Gasthöfen und Restaurants im Vogelsberg wird vor allem die herzhafte regionale Küche serviert. Neben den bereits erwähnten Beulches gehören Schlachtplatten, Kartoffelbüffets und Salzkuchen vom Blech zu den besonderen Spezialitäten der Region. Großer Beliebtheit erfreut sich zudem das vorweihnachtliche Gansessen und der Lammbraten zu Ostern.

Die Vogelsberger Lammwochen haben eine lange Tradition. Die Schafhaltung wird hier vor allem auch zur Landschaftspflege genutzt. Hoch oben an den Teilhängen wo die Mähmaschinen nicht hinkommen halten Schafe die Wiesen frei von Büschen. Natürlich fressen sie dabei auch Kräuter und Gräser, was für ein besonders dunkles und schmackhaftes Fleisch sorgt.

Mit den Vogelsberger Wildwochen gibt es von Anfang Oktober bis Mitte November ein weiteres kulinarisches Highlight. Der Vogelsberg ist eine sehr wald- und wildreiche Region, mit einem breiten Spektrum an heimischen Wildtieren. Serviert wird neben Reh- und Hirsch vor allem auch Wildschwein, Ente oder Kaninchen.

Mit Bus und Bahn den Vogelsberg erkunden

Der Vulkanexpress der Verkehrsgesellschaft Oberhessen ist die ideale Möglichkeit, die zahlreichen Attraktionen im Vogelsberg zu erkunden. Die sechs Linien führen an den beliebten Rad- und Wanderwegen entlang, mit zahlreichen Möglichkeiten zum Ein- und Ausstieg. Für die Mitnahme von Fahrrädern ist dank der Anhänger am Bus ausreichend Platz. In den Bussen gelten alle Fahrscheine des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Das beliebte Hessenticket kann hier ebenfalls genutzt werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.