Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Hessen » Rhein-Main

Rhein-Main Gebiet – Metropolregion mit romantischem Flair

Kaum eine andere Region bietet so viel Abwechslung wie das Rhein-Main Gebiet. Pulsierende Metropolen mit internationalem Flair gesellen sich zu romantischen Städten mit mittelalterlichem Fachwerk und eleganten Heilbädern. Die malerischen Landschaften mit Burgen, Schlössern und zahlreichen UNESCO Weltkulturerben bieten für jeden Tag ein neues Ausflugsziel. Es gibt viele Gründe, das Rhein-Main Gebiet bei einem ausgiebigen Besuch zu erkunden.

Frankfurt Main, lizensiert bei Adobe Stock

Wusstest du schon…

…dass Frankfurt nach Hamburg erst die zweite europäische Stadt mit einer flächendeckenden Kanalisation war. Die Bauarbeiten begannen 1867, anschließend wurden die ersten Toiletten angeschlossen. Um die auftretenden Geruchsprobleme mit dem Abwasser in den Griff zu bekommen baute Frankfurt die erste mechanische Kläranlage in Europa.

Und wusstest du, dass 14 der 15 höchsten Gebäude Deutschlands in Frankfurt stehen. Dies liegt nicht zuletzt an der großen Ansammlung von Banken. Mehr als 190 Geldinstitute haben einen Sitz in der Bankenmetropole.

Das Rhein-Maingebiet ist aber auch für seine besonderen Spezialitäten bekannt. Wusstest du, dass es sich beim Handkäs mit Musik um einen Sauermilchkäse handelt, der in Essig und Öl zusammen mit Zwiebeln eingelegt wird. Gereicht wird dieser natürlich mit einem echten Äppelwoi. Eine weitere Spezialität der Region ist das Bethmännchen. Das mit Mandeln verzierte Marzipangebäck gibt es vor allem während der Weihnachtszeit.

Sehenswürdigkeiten

Palmengarten in Frankfurt

Palmengarten, lizensiert bei Adobe Stock

Der Frankfurter Palmengarten ist die grüne Oase der Stadt und zählt zu den schönsten mediterranen Gärten in Deutschland. Auf dem mehr als 9.000 Quadratmeter großen Gelände kanns du über 18.000 verschiedene Arten bestaunen. Zu den Highlights gehört das Palmenhaus mit seiner beeindruckenden Glaskuppel. Gewaltige Bananenstauden, Baumfarne und andere Blattschmuckpflanzen verwandeln das Palmenhaus in eine üppige (sub-)tropischen Landschaft. Neben zwei Wüstenlandschaften und einer subarktischen Landschaft gibt es noch eine Reihe wechselnder Ausstellungen beispielsweise mit Frühlingsblumen, Kamelien, Azaleen, Rosen oder Orchideen. Alle Infos zu Preisen, Öffnungszeiten und aktuellen Events findest du direkt auf der Webseite des Palmengartens.

Goetheturm

Der Goetheturm ist ein Aussichtsturm auf die Skyline von Frankfurt im Frankfurter Stadtwald. Mit 190 Stufen und 43 Meter Höhe ist er eines der höchsten Gebäude in Deutschland das aus Holz gebaut wurde. Der Namen geht auf ein Gedicht von Karl Heinrich Ehrt zurück der Johann Wolfgang von Goethe hier Spazieren sah. Am Fuß des Turmes befindet sich auch ein Platz, mit einer liegenden klassischen Säule mit Aussischt auf die Frankfurter Vororte auf der man sitzen kann und sich Goethes Ruh nennt. Vor allem für Familien lohnt sich der Ausflug, da ein großer Abenteuerspielplatz und ein Gartenlokal sich am Fuß des Turms befinden.

Drosselgasse in Rüdesheim

Die berühmte Drosselgasse ist zwar nur 144 Meter lang und etwa zwei Meter breit, dennoch ist sie ein echter Besuchermagnet. Die komplette Gasse ist gesäumt mit Weinlokalen, Gartenrestaurants und Bierkneipen. Hier kannst du täglich von 12:00 bis 04:00 Uhr bei stimmungsvoller Live-Musik feiern. Möchtest du dem Trubel etwas entfliehen lohnt sich eine Fahrt mit der Seilbahn hoch zur berühmten Germania-Statue.

Kloster Eberbach

Kloster Eberbach, lizensiert bei Adobe Stock

Das über 700 Jahre alte Kloster Eberbach liegt wunderbar idyllisch zwischen dem Rheingaugebirge und den Weinanbaugebieten von Eltville am Rhein. Der prächtige Bau mit romanischen und frühgotischen Bauteilen zeigt deutlich wie reich das Kloster zu früheren Zeiten war. Die authentisch erhaltenen mittelalterlichen Räume werden dich mit Sicherheit in Staunen versetzen. Möglicherweise kommt dir sogar das eine oder andere bekannt vor, denn das Kloster diente zum großen Teil als Kulisse für den Film „Der Name der Rose“.

Eltville am Rhein

Eltville, lizensiert bei Adobe Stock

Das Städtchen Eltville gehört zu den romantischsten Orten im Rhein-Main Gebiet und ist noch ein echter Geheimtipp. Neben den zahlreichen Fachwerkhäusern beeindruckt vor allem die mit üppig blühenden Rosen gesäumte Rheinpromenade. Nicht umsonst trägt Eltville auch den Beinamen Rosenstadt. Dazu solltest du der kurfürstlichen Burg mit ihren wunderschön angelegten Gartenanlagen unbedingt einen Besuch abstatten. Für die nötige Entspannung sorgt eine große Zahl romantischer Weinlokale, in denen auch eine bunte Auswahl an Spezialitäten aus der Region gereicht werden.

Wiesbaden

Kurhaus in Wiesbaden, lizensiert bei Adobe Stock
Kurhaus in Wiesbaden

Die hessische Landeshauptstadt ist eine der mondänsten Städte in Deutschland und lädt mit ihren eleganten Straßen und Plätzen zum ausgiebigen Flanieren ein. Dazu bietet die Stadt ein großes Wellnessangebot. Es gibt 26 Thermalquellen, die bereits vor mehr als 2.000 Jahren von den Römern genutzt wurden. Bei einem Besuch in der frisch renovierten Kaiser-Friedrich-Therme kannst du in der Sauna oder im Dampfbad wie ein römischer Kaiser entspannen.

Frankfurt – Weltmetropole zwischen Tradition und Moderne

Skyline Frankfurt, lizensiert bei Adobe Stock

Ihrem Spitznamen „Mainhatten“ wird Frankfurt zu 100 Prozent gerecht. Die einzige deutsche Stadt mit einer echten Skyline hat neben den hohen Glastürmen jedoch noch eine Menge mehr zu bieten. Es gibt kaum eine andere Stadt wo sich Tradition und Moderne so miteinander vermischen.

Römer, Frankfurt, lizensiert bei Adobe Stock

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten gehören vor allem der Frankfurter Römer und der historisch bedeutende Kaiserdom. Der Dom war seit 1562 Krönungskirche der Könige und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Dazu beherbergt der Kaiserdom einige außergewöhnliche Reliquien wie die Schädeldecke des Apostels Bartholomäus. Weitere Kunstschätze kannst du im Dommuseum besichtigen.

Kaiserdom, lizensiert bei Adobe Stock
Kaiserdom

Empfehlenswert ist ein Rundgang durch den Stadtteil Höchst. Hier gibt es im Gegensatz zur Frankfurter City noch eine vollständig erhaltene Altstadt. Zu den vielen historischen Fachwerk- und Steinhäuser gibt es eine große Zahl weiterer historischer Baudenkmäler.

Natürlich ist Frankfurt auch bestens für eine ausgiebige Shoppingtour geeignet. Entlang der berühmten Einkaufsmeile „Zeil“ und ihrer Seitenstraßen finden sich neben großen Einkaufszentren auch die Geschäfte der namhaften Designer.

Kino und Theater

Urlaubsregionen in
Hessen

Das Freie Schauspiel Ensemble Frankfurt wurde 1984 in Frankfurt am Main gegründet. Nach dem Auszug aus dem Philanthropin hat es seit 2005 seine feste Spielstätte in der Kommunikationsfabrik im Frankfurter Gallusviertel. Das Ensemble ist ein loser Zusammenschluss von freien Theaterschaffenden, die sich in immer neuen Konstellationen zusammenfinden, um ihre Projekte zu realisieren. Geleitet wird das Theater von Reinhard Hinzpeter und Bettina Kaminski.

Das Schauspiel Frankfurt gehört zusammen mit der Oper, mit der sie sich das Haus teilt zu den Städtischen Bühnen von Frankfurt. Der große Saal des Theater Frankfuft fast 700 Personen und das kleinere Saal bis zu 180 Personen. Täglich finden auch in weiteren kleineneren Sälen bis zu vier Aufführungen statt.

Die Oper Frankfurt wurde 1792 in gegründet und gehört zu den renomiertesten Opernhäuser in Europa. Da während des zweiten Weltkrieges die Alte Oper zerstört wurde, teilt man sich heute am Willy Brandt Platz zusammen mit dem Theater das Opern- und Schauspielhaus. Mit dem festen Ensemble werden mit regelmäßigen Programm jährlich ca. 30 verschiedene Opern aufgeführt.

Alte Oper, lizensiert bei Adobe Stock
Alte Oper in Frankfurt

Die alte Oper von Frankfurt wurde 1880 gebaut und war bis zur Zerstörung im zweiten Weltkrieg eines der führenden Operhäuser in Deutschland. Durch eine private Initiave die sich für den Wiederaufbau einsetzte konnte 1982 die Alte Oper Frankfurt wieder erröffnet werden. Da die Opern Gesellschaft bereits eine neue Spielstätte gefunden hatte, ist der Neubau als Konzert, Spielstätte und Kongreßzentrum geplant worden.

Beliebte Ausflugsziele für einen Urlaub mit Kindern

Zahlreiche Freizeiteinrichtungen sorgen dafür, dass es auch den Kindern garantiert nicht langweilig wird. Im Taunuswunderland nördlich von Frankfurt erleben die Kleinen Action, Spaß und Spannung mit Karussells, Fahrgeschäften und vielen weiteren Spielgeräten. Es gibt unter anderem eine Wildwasserbahn, ein Spukhaus sowie verschiedene Rutschen und Klettergerüste. Dazu beherbergt der Park einen Streichelzoo und ein großes Papageiengehege.

Nicht fehlen darf beim Familienurlaub ein Besuch des Frankfurter Zoos. Der zweitälteste deutsche Tierpark ist die Heimat von mehr als 4.500 Tieren. Zu den besonderen Highlights gehört das größte Nachttierhaus Europas. Hier wird die Nacht zum Tag und im Dämmerlicht können faszinierende Nachttiere wie Fledermäuse oder afrikanische Erdferkel hautnah beobachtet werden. Im großen Exotarium leben Pinguine, See- und Süßwasserfische, Amphibien sowie Reptilien und Insekten in einer sehr naturnahen Umgebung.

Der Flughafen Frankfurt ist ein weiteres spannendes Ausflugsziel für Groß und Klein. Bei einer Rundfahrt entlang der Terminals bis du live auf dem Vorfeld dabei und kannst die Vielzahl an Airlines und Flugzeugtypen bestaunen. Die erfahrenen Tour-Guides erklären die Abläufe auf Deutschlands größtem Flughafen und beantworten alle Fragen. Ein besonderes Erlebnis sind die regelmäßig stattfindenden Airlebnis-Tage. Es gibt dabei immer ein bestimmtes Motto mit buntem Unterhaltungs- und Mitmachprogramm.

Mit Bahn und Bus unterwegs im Rhein-Main Gebiet

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund bringt dich per Bus und Bahn zu allen wichtigen Ausflugszielen der Region. Das Netz ist mit S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen bestens ausgebaut. Für den Besuch in Frankfurt lohnt sich der Kauf einer Frankfurt Card. Das Kombiticket gibt es als Tages oder 2-Tageskarte und beinhaltet neben freier Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Rabatte von bis zu 50 Prozent für Museen, Rundfahrten und vielen weiteren Attraktionen. Alle Informationen hierzu findest du auf der Webseite der Webseite der Tourismus+Congress GmbH.  

Die Anreise in das Rhein-Main Gebiet gestaltet sich per Bahn sehr entspannt. Der Frankfurter Hauptbahnhof ist Deutschlands wichtigste Verkehrsdrehscheibe und aus allen Regionen bestens erreichbar. Dazu sind auch die umliegenden Städte bestens an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Für ausländische Gäste gibt es über den Frankfurter Flughafen Verbindungen zu allen wichtigen Städten.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.