Home » Reiseführer Deutschland » Mecklenburg-Vorpommern » Ostsee

Die Mecklenburgische Ostseeküste: Die Wiege der Badekultur

Schon seit vielen Jahrzehnten lockt die Mecklenburgische Ostseeküste die Besucher mit ihren historischen Hansestädten, endlosen Stränden, lebendigen Badeorten und rauschenden Wellen. Doch nicht nur für Wasserratten hält die Region jede Menge Überraschungen bereit, auch für Städteurlauber, Naturliebhaber und Kulturfreunde ist hier jede Menge geboten. Zahlreiche Rad- und Wanderwege, Museen sowie Kontoren und Kirchen aus Backstein prägen mitunter die Landschaft der Mecklenburgischen Ostseeküste. Jedes Jahr ist diese Region ein beliebtes Reiseziel für Tausende von Urlaubern, weshalb es an der Zeit wird, dass auch du diese einmalige Ferienregion kennenlernst.

Wusstest du schon…

  • dass der norwegische Maler Edvard Munch eine gewisse Zeit lang an der Mecklenburgischen Ostseeküste lebte und arbeitete? In Warnemünde ließ er sich regelmäßig von der Schönheit der Ostsee inspirieren.
  • dass einige berühmte Persönlichkeiten aus Rostock stammen? Darunter sind etwa der Rennrad-Star Jan Ullrich und der Schauspieler Charly Hübner. Auch der Fußballer Toni Kroos lebte einige Zeit lang in der Hansestadt.
  • dass es in Warnemünde einer der ältesten Drehbrücken Deutschlands gibt? Die Bahnhofsbrücke am Alten Strom ist eines der Wahrzeichen der Stadt und ein beliebter Touristenmagnet.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Hansestadt Wismar

Urlaubsregionen in
Mecklenburg-Vorpommern

Wer seinen Urlaub an der Mecklenburgischen Ostseeküste plant, der kommt nicht an Wismar vorbei. Die UNESCO-Welterbestadt beeindruckt mit ihrer Georgen-Kirche, die einen zauberhaften Blick über die malerische Altstadt bietet. Aber auch die vielen historischen Backsteingebäude, die bereits in die Architekturgeschichte eingegangen sind, erzeugen eine einzigartige Atmosphäre in der Stadt, die sich niemand entgehen lassen sollte. Es sind diese und viele weitere beeindruckende Kulturdenkmäler, die die Hansestadt zu einem ganz besonderen Ort an der Ostseeküste gemacht haben.

Barockschloss Bothmer

Etwa fünf Kilometer südwestlich der Stadt Boltenhagen befindet sich ein prächtiges Schloss, das jährlich Hunderte von Touristen anlockt. Im Barockschloss Bothmer können die Besucher moderne Ausstellungen in barockem Charme entdecken und mehr über den berühmten Bauherren Hans Caspar Bothmer erfahren. Bothmer war der erste britische Premierminister, der je der Downing Street in London lebte, die damals selbst noch Bothmar House genannt wurde. Damit brachte der Bauherr mit seinem Schloss ein Stückchen England mit nach Mecklenburg, was die Besucher noch heute in Staunen versetzt. Mehr zu dieser einzigartigen Sehenswürdigkeit erfährst du auf der Internetseite der Mecklenburgischen Schlösserverwaltung.

Bastorfer Leuchtturm

In der Nähe des Ostseebads Kühlungsborn befindet sich das Wahrzeichen der kleinen Gemeinde Bastorf – ein mehr als 100 Jahre alter Leuchtturm. Schon von weitem kann man den roten Turm mit seiner dunkelfarbigen Kuppe sehen, der bereits 1876 den Seemännern auf dem offenen Meer Orientierung gab. Der Bastorfer Leuchtturm ist mit seinen 95 Metern der höchste Leuchtturm der Mecklenburgischen Ostseeküste und bietet den Besuchern einen zauberhaften Rundumblick über die Ostseeküste bis nach Warnemünde. Auf der Homepage des Bastorfer Leuchtturms kannst du mehr über die Geschichte und den weiteren Einzelheiten dieser beliebten Sehenswürdigkeit erfahren.

Altstadt von Rostock

Auch die Rostocker Altstadt hält so manch sehenswerte Bauwerke bereit, weshalb sie viele Urlauber aus der Region für einen Tagesausflug anlockt. Denn neben der mittelalterlichen Stadtmauer, kann man hier ebenso eine der ältesten Hallenkirchen im gesamten Ostseeraum finden, ein spätgotisches Hausbaumhaus sowie ein historisches Ständehaus. Flaniere an der Promenade der Ostseeküste oder verliere dich in den verwinkelten Gassen der zauberhaften Altstadt und lerne die Stadt Rostock mit all ihren Facetten kennen.

Alaris Schmetterlingspark

Baumnymphen, Himmelsfalter und Schwalbenschwänze – bis zu 600 bunter Falter flattern durch den „alaris“ Schmetterlingspark in Klütz nahe dem Ostseebad Boltenhagen. Zwischen Palmen und Passionsblumen tummeln sich in der großen Freiflughalle frei fliegende Schönheiten, unter ihnen einer der größten Schmetterlinge der Welt, der Atlas-Seidenspinner mit einer Flügelspannweite von bis zu 30 Zentimetern.

Hier werden Kinderaugen zum Leuchten gebracht

Wo kann man den Alltag besser für einen Moment vergessen, als an der Mecklenburgischen Ostseeküste? Ob man Expeditionen in die Welt der Tiere unternehmen, sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen oder auf dem Wasser für eine Weile grenzenlose Freiheit genießen möchte – die Region bietet für jeden Geschmack das perfekte Freizeitangebot an.

So wird auch Familienfreundlichkeit an der Mecklenburgischen Ostseeküste großgeschrieben und wo kann man Kinderaugen besser zum Leuchten bringen, als im größten Erlebniszoo des gesamten Bundeslandes? Der Rostocker Zoo lockt jährlich mit seinen mehr als 4.000 Tieren sowie den vielfältigen Angeboten an Tiershows, Aktionen und bunten Programmen unzählige Besucher an und sorgt so für unvergessliche Familienerlebnisse.

Nicht minder spannend wird es in einer der anderen spektakulärsten Attraktionen Mecklenburg-Vorpommerns: die Sommerrodelbahn Bad Doberan. Hier können sowohl Erwachsene, als auch Kinder die steilen Kurven hinuntersausen und auf dem Weg jede Menge toller Überraschungen entdecken. Und wer sich mal wieder so richtig von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen will, den laden das Aquadrom Graal-Müritz oder das WONNEMAR Wismar dazu ein, die vielfältigen Wellness-Angebote an der Ostseeküste kennenzulernen. Möchte man hingegen die Region mal von einer anderen Perspektive erkunden, wie etwa auf dem Rücken eines Pferdes, so kann man die vielen Angebote für den Ausritt ins Freie wahrnehmen. Der Reiterhof Böldt in Kühlungsborn bietet nicht nur diese Ausritte an, sondern bringt auch Erwachsenen und Kindern bei, wie man richtig auf Pferden reitet.

Selbstverständlich kommt aber auch der Wassersport an der Mecklenburgischen Ostseeküste nicht zu kurz, weshalb es hier Dutzende Möglichkeiten gibt, einen abwechslungsreichen Urlaub in und am Wasser zu erleben. Einrichtungen, wie das Surf Center Wismar, das Wassersportcenter Kühlungsborn oder die Wassersportschule Rostock ermöglichen den Besuchern, sich Boote oder Bretter auszuleihen und durch die Wellen der Ostsee zu rauschen. Somit ist die Mecklenburgische Ostseeküste ein wahres Erlebnisparadies für alle Aktivurlauber.

Ein Hochgenuss für jeden Kultururlauber

An der Mecklenburgischen Ostseeküste kann man zudem auch die Geschichte und Kultur des Landes hautnah erleben. Ganz gleich, ob man die natürlichen Schätze, die bewegte Vergangenheit oder die lebendige Geschichte der Ostseeküste entdecken möchte: Die vielfältige Museums- und Theaterlandschaft der Region ist ein Hochgenuss für jeden Kultururlauber. Somit ist etwa ein Besuch des Rostocker Volkstheaters der Höhepunkt einer jeden Reise an die Ostseeküste, wo man neben klassischen Theater, Ballett- und Opernaufführungen auch immer wieder neue Stücke dargeboten bekommt. Im Kulturprojekt “Frieda 23”, das Kunst- und Medienhaus in Rostock, findet man darüber hinaus das Lichtspieltheater Wundervoll, welches insbesondere für Liebhaber besonderer Filme ein Muss ist.

Wie bereits erwähnt, beherbergt die Mecklenburgische Ostseeküste auch eine facettenreiche Museumslandschaft, die von kulturhistorischen bis hin zu naturwissenschaftlichen und technischen Museen reicht. Ganz besondere Highlights sind zum Beispiel das Freilichtmuseum Klockenhagen, wo man hautnah das Leben in der Region vor 100 Jahren entdecken kann oder das Deutsche Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten, wo man das Gold des Meeres in seiner ganzen Fülle erleben kann. Aber auch das Schifffahrtsmuseum in Rostock oder das phanTECHNIKUM in Wismar sind immer einen Besuch wert.

Zu guter Letzt sollte auch das wohl größte maritime Festival an der Ostseeküste nicht unerwähnt bleiben, das jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern aus Nah und Fern anlockt. Die Hanse Sail Rostock ist ein großes Volksfest im städtischen Hafen, wo Traditionssegler, beeindruckende Windjammer und Museumsschiffe für eine unverwechselbare Seefahrerromantik sorgen.

Die pulsierende Hansestadt Rostock

Ein bedeutender Mittelpunkt der Mecklenburgischen Ostseeküste ist die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die vielseitige Stadt sticht mit ihren herausgeputzten Giebelhäusern, dem siebentürmigen rosa Rathaus sowie mit den zahlreichen mittelalterlichen Kirchen und Klöstern wie kaum eine andere Stadt in der Region heraus. Rostock beherbergt mitunter die älteste Universität in Nordeuropa und sorgt mit ihrer Mischung aus barocken Gebäuden und DDR-Plattenbauten für eine einzigartige Atmosphäre in der Stadt. Nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt befindet sich darüber hinaus der Stadthafen, an dessen Uferpromenade man hervorragend spazieren gehen kann. Mit den alten Speichern, den Restaurants und Bars ist auch dieser Teil Rostocks ein perfektes Ziel, um das maritime Flair der Ostsee zu genießen.

Ankommen an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Mit Rostock als wichtigster Bahnknotenpunkt in der Region, ist die Mecklenburgische Ostseeküste bequem mit dem Zug erreichbar. Hier führen die Intercity-Linien der Deutschen Bahn aus Berlin oder Hamburg durch die Region sowie zahlreiche Regionalexpress-Züge, die einen auch in die kleineren Städte und Gemeinden bringen. Der Busverkehr in der Region wird hingegen von drei größeren Gesellschaften betrieben: Zum einen der Rebus (Regionalbus Rostock) sowie der Nahbus in Nordwestmecklenburg und zum anderen die VGN (Verkehrsgemeinschaft Nordvorpommern). Auch hier bringen die Busse einen an die gewünschten Orte der Region, sodass man im  Urlaub auf das eigene Auto verzichten kann.

Plant man die Reise dennoch mit dem eigenen PKW, damit man unabhängiger und flexibler unterwegs sein kann, so ist die wichtigste Autobahn in der Region die A19. Diese führt von Nord nach Süd quer durch das gesamte Bundesland und beginnt in Rostock. Auch die A20 verläuft parallel zur Ostseeküste und führt an Wismar und Rostock vorbei. Gemächlicher lässt es sich über die Bundesstraße B105 aus Richtung Hamburg, die Bundesstraße B103 aus Richtung Süden oder B108 aus Richtung Berlin reisen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.