Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Mecklenburg-Vorpommern » Rügen

Von Kreidefelsen und grünen Hügeln – Rügen, die Ostseeinsel

Rügen ist Deutschlands größte Insel. Und dass auf die Fläche und die Einwohnerzahl bezogen. Mit über 70.000 Einwohnern, in vier Städten und 38 Gemeinden, ist Rügen größter als Usedom, Fehmarn und Sylt. Die Insel liegt vor der Ostseeküste Vorpommerns und ist durch zahlreiche Lagunen, auch als Wieke bezeichnet, und Meeresbuchten, Bodden genannt, gekennzeichnet. Rügen hat drei kleine Nachbarinseln. Hiddensee und Vilm sind nur mit der Fähre oder Wassertaxi zu erreichen. Dänholm ist über den alten Rügendamm und die Ziegelgrabenbrücke erreichbar.

Über 56 Kilometer Sandstrand, 27 Kilometer Naturstrand und mehr als 1000 Seen hat Rügen zu bieten. Kein Wunder, dass die Insel in den letzten Jahren Deutschlands beliebtester Urlaubsinsel Sylt fast schon Konkurrenz macht. Immer mehr Touristen verbringen Ihren Urlaub hier, was dazu führt, dass Rügen auf Platz eins der beliebtesten Urlaubsländer Deutschlands gewählt wurde und dass sogar noch vor Bayern.

Urlaubsregionen in
Mecklenburg-Vorpommern

Die landschaftliche Schönheit Rügens ist vor allem durch die schroffen Kreidefelsen und die sanften, grünen Hügel gekennzeichnet. Die typischen Reetdachhäuser machen das Gesamtbild der Insel aus. Um diese Einzigartigkeit zu erhalten, finden sich immer mehr nachhaltige Projekte, die sich für das Umweltbewusstsein einsetzen. Die Woche der Nachhaltigkeit lädt jedes Jahr zu Mitmachaktionen, wie gemeinsames Bäume pflanzen, geführte Wanderungen, der Kinderuni und Safaris zu den Wasserbüffeln ein.

Auch das nachhaltige EU-Projekt „Weniger fürs Meer“, bezieht die Inselbewohner mit ein. Bei gemeinsamen Aktionsveranstaltungen, Workshops und Müllsammelaktionen, geht es darum, Müll und Einwegplastik an den Küsten und im Meer zu reduzieren.

Wusstest du schon …

  • dass auf Rügen die 2500 Kilometer lange Deutsche Alleenstraße beginnt?
  • dass Rügen sonnengeküsst ist? Die Insel hat 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als München.
  • dass Rügen eine riesige Küstenlinie hat? Sie erstreckt sich über 140 Kilometer länger als die gesamte schleswig-holsteinische Ostsee.
  • dass die UNESCO dem Nationalpark Jasmund im Juni 2011 den Status des Weltnaturerbes verliehen hat? Grund ist der üppige Buchenbestand und die berühmten Kreidefelsen.

Rügen aktiv erleben – die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Urlaub auf Rügen ist nur Strand und Meer? Wenn du eine Reise auf Deutschlands größte Insel planst, dann solltest du diese Sehenswürdigkeiten unbedingt besuchen:

Baumwipfelpfad, lizensiert bei Adobe Stock
Aussichtssturm des Baumwipfelpfades von ihnen

Der Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums Rügen bietet einen besonderen Blick auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt in luftiger Höhe. Bis 17 Meter schlängelt sich der Pfad auf 1250 Metern nach oben, entlang der vielen Lern- und Erlebnisstationen. Der Pfad ist rollstuhl- und kinderwagenfreundlich.

Koloss von Prora, lizensiert bei Adobe Stock
renovierter Teil des Koloss von Prora

Unweit des Pfades findet sich der als Koloss von Prora bekannte, riesige Gebäudekomplex der nationalsozialistischen Organisation KdF, „Kraft durch Freude“. Der etwa 5 Kilometer lange und monoton gebaute Komplex liegt vor einem sehr schönen Sandstrand und sollte ein Seebad für 20.000 Gäste werden. Ein Teil des Gebäudes wurde inzwischen renoviert und in Ferienwohnungen umgebaut. Beliebt ist außerdem die Museumsmeile mit einem KdF-Museum, dem Museum der NVA und einem Boxsportmuseum. Auch verschiedene kleinere Galerien haben sich angesiedelt.

Ozeanum, lizensiert bei Adobe Stock

Das Ozeaneum Stralsund bietet spannende Ausstellungen zum Thema Meer. In mehreren Aquarien lassen sich Fische und ein großes Schiffwrack bestaunen. Die für Kinder konzipierte Ausstellung „Meer für Kinder“ bietet Elemente zum Anfassen und Entdecken. Ein Spaß für die ganze Familie.

Kreidefelsen, lizensiert bei Adobe Stock
Kreidefelsen

Der Königsstuhl ist das wohl berühmteste Wahrzeichen Rügens. Der Kreidefelsen ist Teil des Nationalpark Zentrum Königsstuhl und ist eingebettet in die beeindruckende Kreideküste, umgeben von alten Buchenwäldern. Im Besucherzentrum wartet ein Multivisionskino auf kleine und große Entdecker, outdoor lockt die 118 Meter hohe Aussichtsplattform.

Kap Arkona, lizensiert bei Adobe Stock
Leuchtturm am Kap Arkona

Das Kap Arkona auf der Halbinsel Wittow am nördlichsten Punkt der Insel bietet einen imposanten Ausblick über die Ostsee. Die 45 Meter hohe Kreideküste war einst eine Kultstätte der Ranen, ein westslawisches Volk, die hier den religiösen Mittelpunkt wählten und eine Tempelanlage errichtete. Die heute Jaromarsburg genannte ehemalige Anlage war dem Gott Svantovit gewidmet. Zwei Leuchttürme sind für Besucher geöffnet und beherbergen ein Museum mit den Ausstellungen zur Seenotrettung und Leuchtfeuern.

Der Märchenwald bei Nonnewitz ist das ganze Jahr über geöffnet und liegt in der Nähe vom Kap Arkona. Die bizarren Baumformen und Wurzelhöhlen laden zum träumen ein und wecken die Phantasie – ein tolles Reiseziel für eine Wanderung.

Jagdschloss Granitz, lizensiert bei Adobe Stock
Jagdschloss Granitz von oben

Hauptattraktion des Jagdschlosses Granitz ist der 38 Meter hohe Turm des Schlosses. Er bietet die beste Aussicht auf der Insel. Bei guter Fernsicht sieht man im Norden Kap Arkona und im Osten die Insel Usedom. Im Erdgeschoß ist eine Ausstellung zum Schloss Granitz und zur Geschichte von Rügen. Für die Anfahrt nutzt man am besten den Rasenden Roland.

Die Störtebeker Festspiele finden jährlich in Ralswiek auf Rügen statt. Über 150 Mitwirkende und 30 Pferde, erzählen bei spektakulären Stunts und Spezialeffekten die Legende des Seeräubers Klaus Störtebeker nach.

In Zirkow befindet sich Karls Erlebnisdorf, eins der beliebtesten Ausflugsziele Rügens. Ein Spielepark mit mehr als 60 Attraktionen, Karls Kreativwerkstatt, Schokoladen-Mitmach-Manufaktur, ein Bauernmarkt und Restaurants bieten vielfältige Angebote für die ganze Familie.

Wanderung über Sassnitz zum Königsstuhl

Die schönste Wanderung, die man auf Rügen machen kann, führt von der Altstadt Sassnitz über einen Höhenwanderweg zu den Wissower Klinken über die Viktoriasicht bis hin zum Königsstuhl. Am besten man startet am Vormittag, da die Sonne die Kreidefelsformationen der Steilküste in einem strahlenden Weiß erscheinen lässt.
Die Wanderung beginnt in der Altstadt von Sassnitz, hier ist die Vergangenheit des alten und ersten Seebads von Rügen noch präsent. Hier waren von Beginn an der Badekultur auf Rügen Künstler wie Brahms oder Fontane zu Gast und ließen sich von der hinreißenden Landschaft des heutigen Nationalparks Jasmund inspirieren.
Weiter in Richtung Meer folgt die schöne Uferpromenade, die ihren Ostalgiecharme dank der Konzertmuschel noch nicht verloren hat. Von hier aus hälst du direkt auf den Wald zu. An dem Findling „Klein Helgoland“ führt eine Treppe direkt auf den Höhenwanderweg. Du folgst einfach der Wanderwegkennung und erreichst nach ca. 3 km die Wissower Klinken. Nach dem großen Kreideabbruch im Februar 2005 sind sie merklich kleiner geworden, aber sie beeindrucken immer noch durch ihre bizarre Formation. Der Blick auf die Wissower Klinken ist am eindrucksvollsten vom Höhenwanderweg aus, der Kontrast aus blaugrüner Ostsee und weißer Kreide wird immer eine bleibende Impression einer Rügenreise sein.

Und jetzt ein bisschen Kultur

Das Theater Putbus bietet Musiktheater, Konzerte, Ballett, Schauspiel und Klassenzimmerstücke für Jugendliche. Bei dem vielfältigen Angebot ist für jeden etwas dabei.

Die Lichtspiele in Sassnitz zeigen immer freitags ausgewählte Filme. Saisonal betrieben ist das Open Air Kino, das Ostseekino in Dranske, das Zeltplatzkino in Göhren und das Zeltkino auf der Nachbarinsel Hiddensee. Auch im Spiegelsaal im Cliff Hotel werden ausgesuchte Filme ausgestrahlt. Über ein festes Kino verfügt die Insel Rügen nicht.

Die Städte Rügens

Binz

Binz Strandpromenade, lizensiert bei Adobe Stock

Das Ostseebad Binz ist Schauplatz des Blue Wave Festivals mit internationales Blues-Größen. Auch das Rügener Sandskulpturen Festival findet hier statt. Im Sommer wandelt sich der Kurplatz in regelmäßigen Abständen zu einem Freiluft Tanzsaal.

Bergen

Die im Herzen von Rügen gelegene Stadt Bergen hat über 13000 Einwohner. In der Nähe befindet sich die Stadt Putbus, der Greifswalder- und der Jasmunder Bodden. Außerdem bietet die Erlebniswelt Rugard eine Rodelbahn, einen Spielplatz, eine Go-Kartbahn, einen Minigolfplatz und einen Kletterwald.

Putbus

Putbus, lizensiert bei Adobe Stock

Der rasende Roland ist eine Kleinbahn auf Rügen die von Putbus über Binz, Sellin und Baabe fährt. Ansonsten ist die im Süden gelegene Stadt gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Auch gut ausgebaute Radwege erlauben das Durchfahren der gesamten Stadt. Putbus hat ein Puppen- und Spielzeugmuseum und ein Theater.

Garz

Mit gerade einmal 2200 Bewohnern liegt die älteste Stadt Rügens im Süden der Insel. In der Nähe befindet sich einer der größten Seen der Insel, der Garzer See. Der slawische Burgwall ist einer der besterhalten in ganz Deutschland.

Unterwegs nach und auf Rügen

Rügen Allee, lizensiert bei Adobe Stock
Typische Kopfsteinplasterstraße auf Rügen

Am nachhaltigsten erkundest du Rügen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. ICEs aus Berlin und Hamburg fahren im Sommer direkt bis nach Binz. Die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) hat in den vergangenen Jahren den Streckenplan weiter ausgebaut. Die Busse fahren im 20 Minuten Takt und die meisten haben auch einen Radanhänger. Entscheide dich zwischen dem Bernsteinticket, dem Königsstuhlticket und dem Hiddenseeticket und passe so deine Fahrten an deine Reise an. Zudem ist das Radwegenetz der Insel gut ausgebaut und die meisten Sehenswürdigkeiten lassen sich per Rad erreichen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.