Home » Reiseführer Deutschland » Niedersachsen » Ostfriesland

Die ostfriesische Lebensart live erleben: Eine Reise in den Nordwesten Deutschlands

Es sind vor allem die vielen kleinen Dinge, die die Region Ostfriesland im äußersten Nordwesten Deutschlands so einzigartig machen. Die reiche Teetradition gepaart mit dem ostfriesischen Humor, der plattdeutschen Sprache sowie dem besonderen Menschenschlag sind genau die Merkmale, an die sich die Besucher auch nach ihrem Urlaub noch lange erinnern. Und auch landschaftlich hat Ostfriesland jede Menge zu bieten, denn hier kann man Wattwanderungen unternehmen, auf dem Deich spazierengehen oder mit dem Rad die ausgedehnten Moorlandschaften erkunden. Das maritime Binnenland verspricht seinen Gästen Erholung pur, weshalb die Region schon lange ein beliebtes Urlaubsziel für die ganze Familie ist.

Wusstest du schon…

  • dass der schiefste Turm der Welt nicht in Pisa, sondern in der Gemeinde Suurhausen in Ostfriesland steht? Während der schiefe Turm in Pisa eine Neigung von 3,97 Grad aufweist, besitzt der Kirchturm in Suurhausen eine Neigung von 5,19 Grad.
  • dass man in Ostfriesland die einzige Kesselschleuse in ganz Europa findet? Noch heute ist die denkmalgeschützte Kesselschleuse in Emden in Betrieb und verbindet vier zusammenlaufende Wasserstraßen.
  • dass man in Aurich sowohl die größte, als auch die kleinste Mühle Niedersachsens finden kann? Die Stiftsmühle ist mit ihren 17 Metern die höchste und die Meints Mühle in Tannenhausen mit 6,5 Metern die kleinste Mühle im Bundesland.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Schlosspark Lütetsburg

Der Schlosspark Lütetsburg zählt zu den größten privaten Englischen Landschaftsgärten in Norddeutschland und weist mehr als 150 Baum- und Straucharten sowie beeindruckende Bau- und Beiwerke auf. Nur acht Kilometer von der Wattenmeerküste entfernt, kann man auf verschlungenen Wegen die reichhaltige Natur genießen. Hier findet man erholsame Ruhe sowie eine romantische Atmosphäre während man ganz nebenbei erfährt, wie dieses einzigartige Gartenjuwel entstanden ist. Der Schlosspark wirkt mit seinen Rhododendren und Azaleen wie ein Kleinod in der sonst so baumarmen Landschaft Ostfrieslands, weshalb dieser Park zu einer der beliebtesten und bedeutungsvollsten Ausflugsziele in der Region gehört. Mehr Infos zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen erhältst du auf der Seite des Schlossparks Lütetsburg.

Schlossmuseum Jever

Urlaubsregionen in
Niedersachsen

Inmitten einer großen Parkanlage, befindet sich das Schloss Jever, das zu einer der schönsten Baudenkmälern in Nordwestdeutschland gehört. Schon seit vielen Jahrhunderten befand sich an der Stelle eine Burganlage, doch erst im 15. und 16. Jahrhundert wurde die Anlage nach und nach zu einem beeindruckenden Schloss erbaut. Somit findet man hier Ecken, die aus verschiedenen Stilrichtungen der verschiedenen Jahrhunderte stammen. Seit 1921 befindet sich im Schloss Jever ein Museum, das seinen Schwerpunkt auf Sammlungen zur Kulturgeschichte, Volkskunde und Archäologie des Jeverlandes gelegt hat. Auf der Internetseite www.schlossmuseum.de kannst du mehr zu den Erlebnisangeboten und Ausstellungen sowie Öffnungszeiten und Preisen erfahren.

Der Sous-Turm in Aurich

Sous Turm Aurich, lizensiert bei Adobe Stock
Sous Turm

Um es kurz und knapp zu sagen: Bei dem Sous-Turm in Aurich scheiden sich bis heute noch die Geister. Nachdem man in den 1990er Jahren beschloss, auf dem Marktplatz eine Sehenswürdigkeit aufzustellen, um mehr Touristen zu bekommen, beauftragte die Stadt den Künstler Albert Sous, der seinem Namen alle Ehre machen sollte. Aufgestellt wurde ein etwa 25 Meter hohes Kunstobjekt – ein Turm, der aus Stahlrohr besteht und mit Plexiglas verhüllt ist. Der Sous-Turm soll die verschiedenen Zivilisationsstufen darstellen, doch ob das auf dem ersten Blick ersichtlich wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist jedoch, dass der Turm unter den Touristen ein beliebtes Fotoobjekt ist und auf jeden Fall zu Diskussionen anregt.

Otto Huus Emden

Das Otto Huus von deutschen Komiker Otto Waalkes gehört für viele zu den Pflichtbesuchen in Ostfriesland. Man findet es am Anfang der der Fußgänger in Emden. In den drei Stockwerken findet man im Erdgeschoß einen großen Ottifanten Shop mit allen möglichen Produkt von Kaffeetasse bis DVD des Komikers. Der erste Stock zeigt die Biographie von Otto von seiner Jugend, mit dem ersten Kaugummi, bis hin zu sei nen Bühneauftritten und Preisen. Im zweiten Stockwerk ist ein Kinosaal eingerichtet in dem ständig Sketche aus dem Bühnenleben gezeigt werden.

Leeraner Miniaturland

Wer einmal die gesamte Region Ostfriesland zusammen mit all ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten entdecken möchte, der sollte dem Leeraner Miniaturland einen Besuch abstatten. Hier kann man die Region zusammen mit den Ostfriesischen Inseln, dem Emsland sowie den angrenzenden Niederlanden in einer Modelllandschaft sehen. So kann man hier etwa auch Orte kennenlernen, von denen man bisher nichts gehört hat und Sehenswürdigkeiten entdecken, die man auch live noch erleben möchte. Zudem können die Gäste in dieser Mini-Landschaft die fahrenden Züge und Autos steuern und so Einfluss auf die Bewegung vieler Miniaturen nehmen. Besuche die Webseite des Leeraner Miniaturlandes, wenn du mehr zu diesem Ausflugsziel erfahren möchtest.

Spiel, Sport und ganz viel Wasser!

Die Urlaubsregion Ostfriesland ist ein Paradies für Aktivurlauber und Familien zugleich, sodass man hier jede Menge spannender Freizeitangebote wahrnehmen kann. Denn allein hier im Nordwesten Deutschlands erstreckt sich ein etwa 3.500 Kilometer langes Radwegenetz, dessen Wege durch Moor, Marsch und Geest führen und bestens ausgeschildert sind. Somit kann man gemächlich Teilstrecken oder gleich mehrtägige Themenrouten fahren, wie zum Beispiel auf dem Friesischen Heerweg oder der Deutschen Fehnroute.

Auch bei Reitern ist Ostfriesland aufgrund seines milden Reizklimas sehr beliebt, weshalb die Region immer mehr Besucher für einen spannenden Reiturlaub anzieht. Neben kurzen Reitwegen, finden die Gäste hier auch Angebote für Mehrtagesritte, um Ostfriesland mal auf eine andere Art und Weise zu erkunden.

Für andere Sportarten gibt es hier ebenfalls jede Menge Raum, sodass man hier viele Routen für Nordic-Walking, moderne Golfanlagen inmitten zauberhafter Landschaften sowie Kletterparks, wie den Forest4Fun Park in Conneforde findet. Dank der sehr flachen Landschaft sieht man hier auch viele Leute, die die Region auf Inlineskates erkunden und so für die sportliche Betätigung im Urlaub sorgen. Darüber hinaus werden ebenso auf dem Wasser zahlreiche Freizeitaktivitäten angeboten, wie zum Beispiel Wattwanderungen, Baden und Schwimmen in der Nordsee, Segeln und Surfen im Zwischenahner Meer sowie Hafenrundfahrten in Leer.

Zu guter Letzt wartet die Region Ostfriesland auch mit einer breiten Palette an Freizeitaktivitäten für die kleinen Besucher auf. So kann man hier wetterunabhängig im Indoor-Freizeitpark Nordsee-Spielstadt Wangerland zahlreiche Attraktionen entdecken, wie etwa eine Achterbahn, ein Kletterbereich, ein Kettenkarussell und vieles mehr. Im Gruseleum in Hooksiel erlebt man hingegen Gänsehaut-Momente, wenn man in einer kleinen ehemaligen Kirche dunkle Gänge erkundet und auf skurrile Gestalten trifft.

Inspirierender Kulturgenuss in Ostfriesland

Damit auch der Urlaub in Ostfriesland erholsam und inspirierend bleibt, gibt es in der Region ein Kulturprogramm, das von Museen über Theater bis hin zu Musik- und Tanzveranstaltungen reicht. So kann man hier etwa den Mitarbeitern einer Seilerei über die Schulter blicken, einem Orgelkonzert in einer der kleinen, schmucken Dorfkirchen lauschen oder ein Jazz-Konzert mit Blick auf die Dünen erleben. Auch die Bürger sind um einen kulturellen Austausch mit ihren Gästen bemüht, weshalb man hier viele Möglichkeiten findet, die Teekultur der Ostfriesen in einer der zahlreichen Mühlencafés zu erleben.

Darüber hinaus präsentieren auch Dutzende museale Einrichtungen die Kultur der Region, wie zum Beispiel das Ostfriesische Teemuseum in Norden oder das Ostfriesische Landesmuseum in Emden. Und wer einmal die plattdeutsche Sprache der Ostfriesen auf eine unterhaltsame Art und Weise kennenlernen möchte, der kann dies bei einem Theaterbesuch an einer der vielen Niederdeutschen Bühnen tun. Denn ob in Aurich, Emden oder Neuenburg: Hier werden Aufführungen nicht nur auf Hochdeutsch angeboten.

Mit Auto, Bus und Bahn nach Ostfriesland

Soll die Reise demnächst in den Nordwesten Deutschlands gehen, so stehen auch hier einem verschiedene Verkehrsmittel zur Verfügung, damit man nachhaltig, sicher und bequem an sein Ziel kommt. Wie zum Beispiel mit der Bahn, die direkte IC-Verbindungen aus dem Ruhrgebiet, Rheinland und Süddeutschland bis nach Norden-Norddeich, Leer oder Emden anbietet. Kommt man aus Richtung Osten, so gelangt man mit den IC-Zugverbindungen bis nach Oldenburg und steigt anschließend in einer der Anschlusszüge Richtung Ostfriesland.

Nutzt man den eigenen PKW, um in die Region im Nordwesten Deutschlands zu reisen, so erreicht man aus Richtung Süden und Westen über die neu ausgebaute A31 schnell sein Ziel. Aus Richtung Südosten führen die Bundesautobahnen A1 und A29 nach Ostfriesland.

Da das Straßennetz innerhalb der Region gut ausgebaut ist, erreicht man mit dem Auto problemlos alle gewünschten Ausflugsziele. Und auch das Busnetz, das durch den Verkehrsverbund Ems-Jade bedient wird, verfügt über Linien zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Darüber hinaus wird in Ostfriesland der sogenannte Urlauberbus angeboten, der sich auf Touristen spezialisiert hat und sie gezielt zu den Nordseebädern und den verschiedenen Ausflugszielen bringt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.