Buchungshotline: 0511 – 999 710 27

Home » Reiseführer Deutschland » Bayern » Fränkische Schweiz

Fränkische Schweiz – das Land der Höhlen, Burgen und Mühlen

Da wo sich Flusstäler zwischen eindrucksvollen Hügelketten schlängeln und die Landschaft mit ihren vielen Burgen und Ruinen einen rustikalen Charme versprüht, da befindet sich die Fränkische Schweiz. Zwischen Nürnberg, Bamberg und Bayreuth bietet die Mittelgebirgslandschaft fernab von jeglicher Hektik einmalige Naturerlebnisse, außergewöhnliche Ausflugsziele sowie kulturelle Schätze. Die Fränkische Schweiz zählt zu einer der ältesten Ferienregionen Deutschlands und lockt jährlich mehr als sieben Millionen Gäste aus der ganzen Welt an.

Wusstest du schon,…?

Urlaubsregionen in Bayern
  • dass die Fränkische Schweiz ihren Namen mehreren Reiseschriftstellern aus dem 19. Jahrhundert verdankt? Das Gebiet, das früher als das “Muggendorfer Gebürg” bekannt war, erinnerte die Reisenden mit seinen Tälern,  Bergen und Felsen an die Schweiz – daher der Name Fränkische Schweiz.
  • dass der Erfinder der Jeanshosen Levi Strauss aus der Region stammt? Er lebte in Buttenheim, bevor er in die USA auswanderte.
  • dass die Fränkische Schweiz das Feriengebiet mit der höchsten Brauereidichte Deutschlands ist?
  • dass sich im Geigenbaumuseum in Bubenreuth die kleinste spielbare Gitarre der Welt befindet?

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Schloss Greifenstein

Über dem Weiler Neumühle, in der Nähe von Heiligenstadt, erhebt sich das Schloss Greifenstein, das von beinahe allen Aussichtspunkten in der Fränkischen Schweiz gesehen werden kann. Es zählt zu einer der bekanntesten und auch markantesten Sehenswürdigkeiten der Region und beeindruckt die Gäste jedes Mal mit seiner mehr als 800-jährigen Geschichte. Auf der Homepage des Schlosses Greifenstein erfährst du alles, was du für den Besuch dieser besonderen Sehenswürdigkeit wissen musst.

Teufelshöhle Pottenstein

Wer die Teufelshöhle betritt, der bemerkt schnell, dass er eine der größten Höhlen Deutschlands besucht. Auf ca. 400 Stufen können die Besucher bei einer Führung das gewaltige Ausmaß der wunderschönen Tropfsteinhöhle erkunden und den größten Höhlenraum, den “Barbarossadom” bestaunen. Hier hätte selbst eine Dorfkirche Platz! Erfahre auf der Seite der Tropfsteinhöhle Pottenstein alles Wissenswerte für deinen Besuch.

Dampfbahn Fränkische Schweiz

Wie wäre es mit einer Reise ganz wie in den 1960er Jahren? Die historische Dampf- und Museumsbahn bei Ebermannstadt bietet ihren Gästen eine unvergessliche Fahrt durch das beeindruckende Wiesenttal in einem historischen Zug an. Hier können die Besucher vor allem im Sommer auf der Strecke Ebermannstadt-Behringersmühle an den verschiedenen Haltestationen aussteigen und die kleinen malerischen, fränkischen Ortschaften sowie die idyllische Landschaft erkunden. Mehr Infos zu den Fahrpreisen und Abfahrtszeiten findest du auf dampfbahn.net.

Osterbrunnen in Bieberbach

Bei diesem Brunnen waren die Einheimischen einige Zeit lang beschäftigt, bis sie es ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft haben. Der Osterbrunnen ist eine ganz besondere Sehenswürdigkeit in der Fränkischen Schweiz, da er nicht nur ein Stück fränkische Kultur präsentiert, sondern auch mit 11.108 handbemalten Eierschalen und meterlangen, handgeflochtenen Girlanden der größte Osterbrunnen der Welt ist. Natürlich ist der Brunnen vor allem an Ostern ein Erlebnis, wenn Konzerte und Chöre um den Osterbrunnen herum spielen, aber auch zu anderen Jahreszeiten können die Besucher das gewaltige Ausmaß dieser Sehenswürdigkeit bestaunen.

Für Genießer und Sportler gleichermaßen

Wer im Urlaub auf der Suche nach ganz viel Aktivität ist, der kommt in der Fränkischen Schweiz nicht zu kurz. Traumhafte Wanderwege, wie die Deutsche Burgenstraße, der Frankenweg oder der Neubürgweg führen durch beeindruckende Felslandschaften, idyllische Dörfer und reizvolle Täler. Und auch die zahlreichen Radwege, von gemütlichen Rundwegen bis hin zu anspruchsvollen Touren, führen durch ausgedehnte Wälder und weite Hochebenen und lassen dem Besucher klar werden, warum die Region mit der Schweiz verglichen wird.

Wer die Fränkische Schweiz nachhaltig und auf eine ganz spezielle Weise kennenlernen möchte, der sollte eine der vielen Möglichkeiten zum Kanu- oder Kajakfahren nutzen. Entlang der Wiesent können die Gäste sowohl entspannte Kurzstrecken, als auch sportliche Tagestouren unternehmen.

Für Familien mit Kindern hat die Fränkische Schweiz ebenfalls einiges zu bieten. Wie wäre es denn mit einem Ausflug zu einer der zahlreichen Sommerrodelbahnen wie zum Beispiel im Freizeitpark Erlebnisfelsen Pottenstein? Dort gibt es auch einen Skywalk, der auf 65 m Höhe einen grandiosen Panoramablick auf die Region bietet sowie verschiedene Fahrattraktionen, die für ganz viel Adrenalin sorgen.

Kulturprogramme der besonderen Art

Perfekt abgerundet wird der Urlaub in der Fränkischen Schweiz vor allem mit den zahlreichen kulturellen Angeboten, die für interessante Erlebnisse sorgen. Nennenswert sind hier vor allem das Meerrettich-Museum in Baiersdorf, wo man alles über die scharfe Wurzel lernen kann sowie das Levi Strauss Museum in Buttenheim, das zu Ehren des Jeans-Erfinders errichtet wurde. Im Geigenbaumuseum in Bubenreuth findet man darüber hinaus die kleinste, spielbare Gitarre der Welt sowie besondere Ausstellungsstücke wie etwa die Bassgitarre von Paul McCartney.

Weit über die Grenzen Frankens hinaus bekannt, ist auch die einzigartige, wandernde Landesbühne Oberfranken. Hier wandert das gesamte Ensemble aus Schauspiel, Musik, Kabarett und Gesang mit ihrer Bühne an ausgewählten Spielorten in der Region und präsentiert einmalige Aufführungen an den schönsten Orten der Fränkischen Schweiz.

Städte mit großer Geschichte

Wer seinen Urlaub in der Fränkischen Schweiz plant, der sollte die UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg nicht vernachlässigen. Genauso wie Rom, wurde die Stadt auf sieben Hügeln erbaut und mit ihrer unversehrten Altstadt, gilt Bamberg als ein Gesamtkunstwerk der Geschichte. Hier kann man etwa beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie die Alte Hofhaltung, den Kaiserdom und die Neue Residenz entdecken oder aber man taucht ein in die traumhafte Atmosphäre der zahlreichen, verwinkelten Gassen. Die vielen Antiquitätenhändler sowie die kleinen Fachgeschäfte sorgen in dieser Stadt darüber hinaus für ein ganz besonderes Einkaufserlebnis und die bischöfliche Bergstadt kann so zu einem unvergesslichen Abenteuer werden.

Ein weiteres Highlight der Fränkischen Schweiz ist auch Nürnberg, das untrennbar mit der berühmten Kaiserburg und dem Künstler Albrecht Dürer verbunden ist. Jede Menge Museen, Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten sorgen für eine unverwechselbare Atmosphäre und mit den kulinarischen Spezialitäten, wie etwa die Nürnberger Bratwürste oder die Elisenlebkuchen kommen auch Freunde des guten Geschmacks hier nicht zu kurz.

Entspannt ankommen

Aufgrund der zentralen Lage, kann man sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem eigenen Auto hervorragend in die Fränkische Schweiz reisen. Vor allem die Autobahnen A3, A9 und A73 führen an der Region vorbei und ermöglichen so eine bequeme Anfahrt mit dem Auto.

Mit dem Zug ist die Ferienregion über die Hauptrouten Bamberg-Nürnberg oder Bayreuth-Nürnberg bestens zu erreichen und der Nahverkehrsbund VGN besitzt ein gut erschlossenes Busnetz in der Region. Insbesondere zur Ferienzeit werden vom Verkehrsbund Großraum Nürnberg (VGN) regelmäßig Freizeitlinien eingerichtet, sodass die Gäste die Fränkische Schweiz stressfrei und entspannt mit dem Bus erkunden können.