Home » Reiseführer Deutschland » Bayern » Schwaben

Die Ferienregion Schwaben: Eine Reise zwischen Geschichte und Natur

So unverwechselbar und einzigartig: Der bayerische Regierungsbezirk Schwaben lockt seine Gäste nicht nur mit seinen historischen Burgen und meisterhaften Kirchen und Klöster an, sondern insbesondere auch mit seinen uralten Städten, reizvollen Landschaften sowie spannenden Ausflugszielen. Das Gebiet erstreckt sich vom Nördlinger Ries bis hin in den Allgäu im Süden und wird begrenzt durch die Flüsse Iller im Westen und den Lech im Osten. Damit kann man die Region mit ihren kristallklaren Bergseen und malerischen Hochmooren geographisch perfekt eingrenzen. Und auch die Touristen wissen diesen sympathischen Teil von Bayern sehr zu schätzen, weshalb jährlich Hunderttausende von Leuten aus der ganzen Welt in die Gegend reisen.

Wusstest du schon…

Urlaubsregionen in Bayern
  • dass eine ganze Reihe an berühmten Persönlichkeiten aus Augsburg in Schwaben stammen? Darunter sind etwa der Erfinder des Dieselmotors Rudolf Diesel, der Sänger Andreas Bourani, der Schriftsteller Bertolt Brecht sowie der Schlagersänger Roy Black.
  • dass die Landeshauptstadt Augsburg die einzige Stadt in ganz Deutschland ist, die einen eigenen gesetzlichen Feiertag nur für das Stadtgebiet hat? Das Augsburger Hohen Friedensfest wird immer am 8. August gefeiert, womit die Stadt die größte Anzahl an gesetzlichen Feiertagen in der Bundesrepublik hat.
  • dass der Mondkrater mit dem Namen Walther nach einem Astronomen aus Memmingen benannt wurde? Bernhard Walther, der 1430 geboren wurde, galt als der genaueste astronomische Beobachter im Mittelalter.
  • dass der Adventskranz in Kaufbeuren der größte, echte Adventskranz der Welt ist? Er hat eine Höhe von ca. 150 cm und ein Gewicht von 150 kg und wird jedes Jahr vom ersten Advent bis zum Dreikönigstag aufgestellt.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Wasserschloss Unterwittelsbach in Aichach

Wenn man sich auf die Spuren der bayerischen Königsfamilie begeben möchte, dann sollte man im Wasserschloss Unterwittelsbach in Aichach anfangen. Hier liegen die Wurzeln der Wittelsbacher und selbst die Kaiserin Elisabeth, besser bekannt auch als Sissi, verbrachte in dieser Anlage einen Teil ihrer Kindheit. Darüber hinaus stand früher auf diesem Anwesen eine Burg, deren Reste man noch bis heute sehen kann. Auch ein Nationaldenkmal, ein Erinnerungsstein sowie die Marienkirche erinnern an die jahrhundertelange und wechselhafte Geschichte der Königsfamilie. Wenn auch du das Wasserschloss Unterwittelsbach besuchen möchtest, dann kannst du hier auf der Internetseite der Stadt Aichach alles Wissenswerte zu diesem Ausflugsziel erfahren.

Die Harburg

Die Stadt Harburg beherbergt wohl einer der ältesten, größten und am besten erhaltenen Burgen in ganz Süddeutschland. Man kann sie bei einem Besuch in der Stadt nicht verfehlen, da sie hoch über der gleichnamigen Stadt thront. Die beeindruckende Anlage, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde, ermöglicht den Besuchern von hier oben traumhafte Ausblicke über die Wörnitz und den Nördlinger Ries sowie über die reizvolle Altstadt, für die Harburg über ihre Grenzen hinaus bekannt ist. Somit lohnt sich ein Ausflug zu dieser Burg gleich aus mehreren Gründen und wenn du mehr zu den Öffnungszeiten und den Eintrittspreisen wissen möchtest, dann besuche die offizielle Seite der Burg Harburg.

Fuggerei Augsburg

Wenn man auf der Suche nach einem ganz besonderen Highlight in Schwaben ist, dann sollte man der ältesten Sozialsiedlung der Welt einen Besuch abstatten.Diese Stadt hat jede Menge prachtvolle Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie etwa der Goldene Saal oder zahlreiche Renaissance-Bauwerke, die für Augsburgs Titel “nördlichste Stadt Italiens” verantwortlich sind. Zudem kann man hier die römischen Wurzeln der Stadt erkunden sowie die Geschichte der Handelsdynastien der Fugger & Welser kennenlernen. Ein interessanter Fakt am Rande: In der Fuggerei Augsburg zahlt man bis heute eine symbolische Miete von 88 Cent im Jahr. Auf der Seite fugger.de erhältst du mehr Informationen zum Thema Fuggerei in Augsburg sowie den angebotenen Themenführungen durch die Stadt.

Geopark Ries

Es ist schon eine Zeit lang her, als ein Asteroid auf das heutige Gebiet Schwabens traf und einen gewaltigen Krater hinterließ. Heute, 14,5 Millionen Jahre später kann man die Spuren dieser Katastrophe überall in der Region entdecken und der Geopark Ries, der im Viereck zwischen den Bundesautobahnen A6, A7, A8 und A9 liegt, klärt die Besucher auf eine eindrucksvolle Weise über dieses spektakuläre Ereignis auf. Hier kann bei Führungen, in den Info-Zentren, an den Aussichtspunkten sowie auf Lehrpfaden alles Wissenswerte über den Riesenkrater erfahren. Mehr Infos zu diesem Park erhältst du auf der Homepage des Geoparks Ries.

Freizeitangebote so weit das Auge reicht

Der bayerische Regierungsbezirk Schwaben ist eine Region, in der Kinderträume wahr werden. So befindet sich hier etwa das bekannte LEGOLAND in Günzburg, wo die Kinder aus bunten Plastiksteinen Roboter nachbauen oder in die Rolle eines Entdeckers, Ritters oder Piloten schlüpfen können. Und auch die Augsburger Puppenkiste lädt Groß und Klein zum Lachen und Staunen ein. Doch egal wie das Wetter im Urlaub auch wird, die Region im Südwesten Bayerns hat immer das passende Freizeitangebot für die ganze Familie.

Wer sich gerne sportlich betätigen und nachhaltig unterwegs sein möchte, der kann auch die vielen Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren oder Skifahren nutzen. Während im Norden die Wege durch grüne Wiesen, malerische Flusstäler und dichte Wälder führen, kann man im Süden bei einem herrlichen Alpenpanorama die Region von einer ganz zauberhaften Seite kennenlernen. Denn sowohl die Rad-, als auch die Wanderwege sind hier bestens ausgebaut und Strecken, wie der Donau-Radweg, Amper-Paar-Radweg, 7-Hügel-Weg oder der Albsteig sorgen für einzigartige Erlebnisse.

Im Winter kann man die Skigebiete Ofterschwanger Horn, Oberstdorf/Kleinwalsertal oder Oberjoch – Iseler ansteuern und so ein unvergessliches Winterabenteuer erleben.

Doch es gibt noch ein ganz besonderes Highlight, wo es sich in Schwaben ebenfalls bestens Radfahren, Wandern und Entspannen lässt: Der Bodensee. Ein kleiner Teil des Bodensees befindet sich noch in Bayern, genauer genommen hier in Schwaben, wo man die Seele baumeln lassen und das einzigartige Klima genießen kann. Der Landkreis Lindau, der diesen Teil erfasst, bietet für seine Besucher ebenso zahlreiche Freizeitaktivitäten an, wie zum Beispiel gut ausgebaute Rad- und Wandernetze, Wellness-Möglichkeiten, Bootfahrten und vieles mehr.

Eine Region, in der man die Zeit leicht vergisst

Man muss nicht immer in ein weit entferntes Land fahren, um eine Fülle an kulturellen Highlights zu erleben. Bayern gehört mitunter zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland und auch der Regierungsbezirk Schwaben hat in kultureller Hinsicht einiges zu  bieten, sodass es garantiert nicht langweilig wird. Von Städten, die mehr als 1.000 Jahre alt sind, über spannende Museen und Galerien bis hin zu einzigartigen Theatererlebnissen – in Bayerisch Schwaben verstecken sich so einige Highlights, die entdeckt werden wollen.

So kann man sich hier etwa auf die Spuren der Römer in der Villa Rustica in Nördlingen begeben, im Maximilianmuseum in Augsburg die Vergangenheit der hohen Augsburger Wasserkunst entdecken oder im Museum KulturLand Ries in das Alltagsleben der Region der letzten 300 Jahren eintauchen.

Unvergesslich wird die Reise auch durch einen Besuch in der Augsburger Puppenkiste oder im Landestheater Schwaben in Memmingen, wo man hochwertige Unterhaltung in einer bezaubernden Region erhält. Hier kann man leicht die Zeit vergessen und die kulturellen Besonderheiten Schwabens auf sich wirken lassen.

Willkommen in einer der ältesten Städten Deutschlands

Es lässt sich nicht bestreiten, dass Schwaben gleich mehrere Highlights miteinander beherbergt. Doch Augsburg sticht aus dieser Reihe noch einmal ganz besonders hervor, da die Stadt nicht nur 2019 eine UNESCO-Auszeichnung für ihr historisches und einzigartiges Wassermanagement-System erhalten hat, sondern auch durch ihre reiche Geschichte der Fugger bekannt ist. Diese Stadt ist mehr als 2.000 Jahre alt und somit einer der ältesten Städte Deutschlands, weshalb es in Augsburg unzählige Sehenswürdigkeiten gibt, die entdeckt werden wollen. Beispiele hierfür sind etwa die drei Renaissancebrunnen, der Perlachturm, das Rathaus, die Maximilianstraße sowie die Ulrichskirchen, um nur ein paar zu nennen. Darüber hinaus prägen auch die vielen Fuggerhäuser, das Schaezlerpalais und der Dom das Bild der Stadt. Somit ist Augsburg eine Stadt, die bei keinem Urlaub im Regierungsbezirk Schwaben ausgelassen werden darf.

Optimale Verkehrsanbindungen in Schwaben

Aufgrund der guten Anbindung an den Autobahnen A6, A7, A8, A9 und A96 ist die Region Schwaben sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Und auch wer eine Anreise mit dem Zug plant, kann sich auf ein hervorragend ausgebautes Schienennetz freuen. Denn während man mit dem ICE bis nach Augsburg kommt, kann man mit der Bayerischen Regiobahn die anderen Ortschaften in der Gegend problemlos erreichen.

Darüber hinaus bieten die Nahverkersbünde VVM (Verkehrsverbund Mittelschwaben) sowie der AVV (Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund) viele Streckenoptionen mit dem Bus an. Somit kann man auch mit dem ÖPNV die beliebten Sehenswürdigkeiten erreichen und auf Wanderungen gehen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.